„Zwischeneinander“ | Catherine Strefford

Das Buch wurde mir von der Autorin Catherine Strefford kostenlos zum Lesen und Rezensieren zur Verfügung gestellt. Meine Rezension basiert ausschließlich auf meinen persönlichen Leseeindrücken und wird durch eine Bereitstellung des Buches nicht beeinflusst.


Zwischen Hoffnung und Zweifel

Dieses Buch ist zum großen Teil ein Prequel zu „Nur kurz leben“ (Rezension mit Hörprobe), erzählt aber auch die Geschichte danach. Die Bücher können unabhängig voneinander gelesen werden, aber ich empfehle sehr beide Titel zu genießen, in der Reihenfolge ihrer Erscheinung.

Richie setzt alles daran, seinem eigenen Glück im Weg zu stehen. Doch muss er wirklich erst sich selbst lieben, um von anderen geliebt werden zu können?
Die Beziehung mit Maxi kann Richie nur anfangs genießen, denn unentwegt wartet er auf das Ende, von dem Richie sicher ist, dass es früher oder später kommen wird. Keine Liebe ist wie die andere und nichts Neues kann wachsen, so lange das Herz und die Seele noch mit dem Unkraut der Vergangenheit bewuchert sind.
Aber erkennt auch Richie das früh genug?

Klappentext

Lieber Richie,

ich habe dich in einem Lebensabschnitt kennengelernt, in dem alles Kopf bei dir stand. Du hast eine Entscheidung mit schwerwiegenden Folgen getroffen und dabei das Abenteuer deines Lebens erlebt. Als ich erfuhr, dass ich dir wieder begegnen würde, freute ich mich sehr und bin bewusst allem aus dem Weg gegangen, was mir auch nur im kleinsten etwas von deinem jetzigen Leben verraten würde.

Es ging jedoch nicht nur darum, wie es nach unserer ersten Begegnung weiterging, ich wurde mitgenommen in deine Vergangenheit. Ich erfuhr weitaus intensiver, was dich zu deiner Entscheidung bewegte, die Tankstelle, in der du gearbeitet hast, zu überfallen. Ich wurde ein Teil deines Lebens, welches mir mit einer einnehmenden Intensität skizziert wurde. Emotionaler, tiefer, als die vorherigen Worte.

Maxi und du, eure erste Begegnung, euer Kennenlernen und sich annähern, sich ineinander verlieren. Ich war verzaubert von euch. Dann kamen deine Zweifel, dein Rückzug, deine Ängste. Ich wusste, wohin dich dein Weg führen wird und dennoch war ich gebannt von den Ereignissen. Nicht nur Maxi durfte ich kenne lernen, ich traf auch auf deinen besten Freund, deine erste Liebe und der Schmerz, welcher für immer damit verbunden sein wird. Ich weinte mit dir, ich trauerte um Freundschaften und Menschen. Du hast begonnen, die Gefühle anderer zu hinterfragen. Aber wie schon bei Leon, hast du es dir nie nehmen lassen in düsteren Momenten passende Worte, für Menschen die dir nahe stehen oder beginnen ein Teil deines Lebens zu werden, zu finden.

Halt dich an das, was sich gut für dich anfühlt. Konzentrier dich darauf und lass das deinen Motor werden, den Grund, warum du morgens aufstehst, dein Feuer.

Seite 66

Die Zwischenmenschlichkeit deines Lebens ist geprägt von Liebe und Trennung. Von Tränen und Lachen. Deine Geschichte ist eine wundervolle Geschichte über das Zwischeneinander der Menschen, den Gefühlen und Gedanken. Queerness, Beziehungskonstrukte, das Leben in allen Facetten in solch zauberhafte Worte gehüllt und am Ende hast du mich kurz den Atem anhalten lassen. Ich bin verzückt, trenne mich nur schweren Herzens, aber vielleicht lesen wir uns irgendwann irgendwo wieder.

BUCHDETAILS
Titel: Zwischeneinander
Buchreihe: Prequel / Sequel
Autorin: Catherine Strefford
Paperback: 264 Seiten
Verlag: Nova MD | [Selfpublishing]
Richie-Reihe:
Band 1 ~ „Nur kurz leben“
Prequel / Sequel ~ „Zwischeneinander“

Beitrag teilen mit:
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Tina
9 Tage her

Wie schön, ein Brief. Ganz wunderbare Idee für diese Geschichte.
Ich hab es auch sehr gemocht und bin Catherine sehr dankbar, dass sie mir Bescheid gesagt hat, dass es das Hörbuch wieder gibt. Ich habe „Nur kurz leben“ gehört und empfand das als super Erlebnis.
Ich möchte neben Maxi und Richie noch Stella in den Himmel loben. Einfach die Beste.

Liebe Grüße
Tina

Gabi
1 Monat her

Liebe Janna,
das hast Du wundervoll auf den Punkt gebracht! Ich mag Richie und Maxi sehr gerne und hab es total genossen, sie ein Stück zu begleiten.
Liebe Grüße
Gabi