Zurückgeschaut auf den März [2020]

Monatsrückblick 03/2020

Wir hoffen sehr das es Dir und Deinen Liebsten gut geht! Gesundheitlich und Beruflich. Uns fehlen die passenden Worte an dieser Stelle … die Welt steht still und Kopf zeitgleich. Überfälle und Solidarität reichen sich in den Nachrichten die Hand. Was vor wenigen Wochen in Filmen, Büchern & Co. noch gern gelesen wurde und fiktional war, ist nun Realität …
So viel hat sich in das Internet verlagert und trotz starker finanzieller Einbußen gibt es so viel zu streamen: Kabaretts, Musiker:innen, Autor:innen, und und und!! Gerade die, die auf unsere Unterstützung angewiesen sind, verlagern die Bühnen der Welt in unsere Wohnzimmer. Viele lokale Läden versuchen ihr bestmögliches, trotz Schließung, zu liefern. Das Gesundheitswesen – all jene Menschen die dort arbeiten – Erzieher:innen, Menschen die für volle Regale in Drogerie- und Supermärkten sorgen, das Pflegepersonal, die Müllabfuhr, die Postzusteller:innen UND all jene, die wir an dieser Stelle vergessen haben:

STANDING OVATIONS!

Von einer Situation, die uns die Worte raubt, zu etwas Zeitvertreib für Dich – seltsamer Wechsel, aber einen gelungen gibt es da wohl kaum …

| Aktuelle Geschichte(n) |

Kerstin liest
„Fremdes Licht“
von Michael Stavaric

Ein wunderschönes Buch, dessen Inhalt sich mir ganz langsam und leise erschließt.
Es geht um Vergangenheiten, Herkunft und Traditionen. Zukünftiges, verblassendes und neu aufleuchtendes. Toll geschrieben und ich versinke darin.

Janna hört
„Die Rabenringe – Gabe“
von Siri Pettersen

Abschlussband der Trilogie und ich will das nicht! Noch habe ich eine Vielzahl an Hörstunden, aber eigentlich bin ich noch nicht bereit mich vom Ymsland zu verabschieden. Gerade Band 2 hatte mich mit einigen Wendungen überrascht und auch wenn Band 1 nicht schnelllebig ist in der Erzählung, so ist die Geschichte – alle drei teile – absolut fesselnd!

| Top & Flop des Monats |

Kerstin:
TOP
Alle im März gelesenen und gehörten Bücher haben mich bestens unterhalten.
Total unterschiedlich, vom Inhalt und dem Stil her, aber jedes hatte etwas und damit für mich eben beste Unterhaltung.
FLOP
Keinen Flop, was bei der geringen Anzahl an Büchern auch kein Wunder ist.

Janna:
TOP
Ich habe wirklich verschiedenste Titel gelesen und war angetan, also einfach meine März-Titel durchstöbern!
FLOP – *Seitengeraschel* gab es diesen Monat nicht!

| Gelesen/Gehört |

Kerstin:
1. Meine Schwester, die Serienmörderin“ | Oyinkan Braithwaite
[#WirLesenFrauen]
Das Debüt der nigerianischen Autorin bestach mich schon durch das auffallende Cover. Hinzu kommt dieser außergewöhnliche Schreibstil, fast naiv aber mit einer deutlichen Botschaft hinter allem.
2. Wir verlassenen Kinder | Lucia Leidenfrost
[#WirLesenFrauen]
Was für eine Geschichte, die überall und jederzeit spielen könnte. Das Buch hatte mich vom Cover her sofort angezogen und auch das Innere hat es wirklich in sich.
3. „Beute“ | Deon Meyer
[Hörbuch]
Der Autor hat mich schon einmal mit „Fever“ in seinen Bann gezogen. Er schweift gerne und viel ab, hat aber einen sehr eingängigen Erzählstil was durch den Sprecher Martin Bross sehr gut rüber kommt.
4. „Wer das Schweigen bricht“ | Mechthild Borrmann
[Hörbuch]
Auch ein Hörbuch, dem ich gerne gelauscht habe, auch wenn es mir mit seinen ungekürzten 6 Stunden fast zu kurz ist. Der Sprecher Mathias Hofer hatte mich mit dieser Zeitreise bestens unterhalten.

Wie? Das war es schon?
Ja, ich hatte bis Mitte des Monats einfach keine Zeit.
Hinzu kommt, dass ich im Moment große Probleme habe mich zurückzuziehen und genussvoll zu lesen. Da schwirren zu viele Gedanken, da beschäftige ich mich zu sehr mit Kleinigkeiten und ziehe diese in Längen, für die ich vor kurzem gar keine Zeit gehabt hätte. Nun denn, es wird besser werden, bestimmt!
——-
Meine Leseliste 2020

Terminplaner | Lebenskompass
Besprechung

Ein tolles Geschenk war dieser Jahresplaner, der mittlerweile schon gut mit Terminen, Ideen und Notizen gefüllt ist. Mein täglicher Begleiter und nicht mehr wegzudenken.
Einen davon hatten wir verlost, er ist auch schon bei der Gewinnerin angekommen und hoffen sie ist damit genauso glücklich wie ich.

Janna:
1. „Wolfkisses – Die Ankunft der Jäger“ | Katania De Groot
(#SPbuch | #WirLesenFrauen)*Rezension*
Ein buch, zu dem ich nicht unbedingt gegriffen hätte, aber den Weg dennoch zu mir fand! Wer Romantasy mag, wird es wohl lieben, mir war es an manchen Stellen zu viel. Die Autorin jedoch hat mich neugierig auf den zweiten Band gemacht und holy, solch ein gut gesetzten Cliffhanger habe ich schon lange nicht mehr gelesen!
2. „Schuldig“ | Kanae Minato (#WirLesenFrauen) *Rezension*
Diese Geschichte ist anders als ihr buch „Geständnisse“. Wieder einmal überzeugt die Autorin mit tiefgehenden Fragen, einer intensiven Geschichte und einem ruhigen Verlauf! Wenn die Schuld wie Honig kleibt …
3. „Die Rabenringe – Fäulnis“ | Siri Pettersen (#WirLesenFrauen | Hörbuch)
Wow, im zweiten Band der Rabenringe-Trilogie hat mich die Autorin mit der einen und der anderen Wendung mehr als überrascht! Auch Band 2 nahm mich wieder absolut für mich ein .
4. „Das Koboltikum“ | Christian Aster (Hörbuch)
Die Illustrationen sind wunderschön, das Hörbuch zum Print wundervoll eingesprochen!
5. „Crasher“ | Tom Hillenbrand (Hörbuch)
Kurzweilig gibt dieser Ausflug in die Hologrammatica-Reihe einen kleinen Einblick.
6. „Qube“ | Tom Hillenbrand *Rezension*
Nachdem ich „Hologrammatica“ lauschte, durfte ich den Folgeband überraschenderweise lesen und auch diese Geschichte konnte mich für sich einnehmen! Ich möchte unbedingt einen dritten Band zu der künstlichen Intelligenz.
7. „Nachtfrost“ ab 04/2020: „Frost in der Nacht“ | Jessica Bradley
(#SPbuch | #WirLesenFrauen)
Eine Märchenadaption die die Geschichten von „Das Mädchen mit den Schwefelhölzern“ neu erzählt, aber am Ende nicht minder traurig ist!
8. „Davor und Danach“ | Nicky Singer (#WirLesenFrauen)
Ich hatte mit mir gehadert, ob ich diesen Monat eine Dystopie lesen möchte, doch dann dachte ich mir, diese Geschichte ist nur ein Buch – zur Not zuklappen und beiseitelegen. Doch ich konnte es nicht! Mhairi und der namenlose stumme Jungen haben mich in ihre Welt gezogen und nicht mehr losgelassen. Und was ab Mitte des Buches wartet, hatte ich nicht erwartet, es berührte, macht nachdenklich.
9. „Touch – Dein Leben gehört mir“ | Claire North (#WirLesenFrauen | Hörbuch)
Mal wieder konnte mich Claire North entführen! Nach „Die vielen Leben des Harry August“ war ich bereits ein kleiner Fan der Autorin, was sich mit dieser Geschichte bestätigte. Ein Wesen, ein Geist, der von Körper zu Körper zieht, bis jemand ein Attentat versucht.
——-
Meine begleitenden Worte 2020

„Lied des Zorns“ | Mark Fahnert
Arbeitsexemplar

Dies ist der erste Band der Meinert-Reihe aus dem Piper Verlag. Im Februar fand dieses Buch überraschenderweise den Weg zu mir. Gefreut habe ich mich, obwohl die Thematik mich nicht ganz ansprach. Ich habe nach einigen Seiten festgestellt, das trotz der sympathischen Zwillingsschwestern und den angenehm zu lesendem Schreibstil, die Thematik um Terrorismus und Geheimdienste mich innerhalb eines Buches immer noch nicht packt.

Ich habe mich gefreut, dass der Verlag dabei an mich dachte, mich dafür bedankt, aber schon geschrieben das ich es nicht auslesen und besprechen werde.

Erscheinungstermin: 6. April 2020

| Rezensiert |

Bücher die nicht diesen Monat gelesen, dafür aber rezensiert wurden

KERSTIN
◊ „Mariannengraben“ | Jasmin Schreiber [#WirLesenFrauen]
3 Geschichten – 3 Eindrücke
(hier nur zwei, das dritten steht oben bei den aktuell gelesenen]
– „Friedhof der Unschuldigen“ | Andrew Miller
– „Der Mann, der seinem Gewissen folgte“ | Janet Lewis [#WirLesenFrauen]

JANNA
3 Geschichten – 3 Eindrücke
– „Die Enzyklopädie der Wächter – Terra“ | Eleonore Laubenstein (Sonderedition „Puppenspieler kommentiert„)
– „Die WeltenWechsler Akten: Narrenlauf“ | Carolin Summer
(- Katanias Wolfkisses)
◊ „Lebenslinien“ | Jan Holmes (mit einem SPECIAL – nur noch heute am 31.3.`20!)

| Bleibende Worte |

Am Ende wird alles gut.
Wenn es nicht gut ist, ist es noch nicht das Ende.

Oscar Wilde

Janna in love!
Ich bin einfach nur geflasht! Im Zuge der abgesagten Messe (Leipzig) habe ich einen Beitrag kreiert (siehe Link unten zu #Buecherhamstern während der #OnlineLBM) und dort noch bislang unveröffentlichte Textstellen verschiedener Autor:innen eingelesen.
Ich hatte etwas Bammel, das es nicht gefallen könnte – immerhin geht es um ihre Babys (Texte)! Die Resonanz, das Feedback dieser schreibenden Menschen, war GRANDIOS!
Ich bin sprachlos! Ich bedanke mich für das Vertrauen die Texte bekommen zu haben und einlesen zu dürfen und erfreue mich wahnsinnig und noch lange an euren WUNDERVOLLEN Worten dazu! Ich bin einfach überwältigt und mehr als happy!!

| Kaffeerunde |

Am 8. März war der jährliche Weltfrauentag (#feministischerkampftag) und somit ging auch Evas Leseprojekt #WirLesenFrauen in die zweite Runde! Natürlich sind wir auch dieses Jahr wieder mit dabei und freuen uns schon auf all die Titel der anderen Leser:innen.

Galaxy Cheesemallow – wenn Käsekuchen auf die extra Portion Süße trifft. Das Ganze auch noch ohne Ofen, in Farbe und einem Hauch Glitzer!

#OnlineLBM statt #lbm20: Natürlich woll(t)en auch wir die #SPbuch-Autor:innen und Kleinverlage unterstützen. Neben dem #Buecherhamstern (da zogen einige Titel bei uns ein), gab und gibt es immer noch, auch einen Beitrag auf unserem Blog zur Messe-Alternative: #KeJaLiest unveröffentlichte Leseproben – dort findest du auch Bücher, die bereits erschienen sind, Interviews und einiges mehr!

Leserunde auf Twitter

Mit #MadAlice und dem Verlagshashtag #DieDunklenChroniken liest Janna sich ab dem 1. April mit ein paar anderen mutigen ins finstere Wunderland!

#WirlesenFrauen-Märchenadaption
von Christina Henry

Der diesjährige #IndieBookDay fiel auf den 21. März. Bedingt durch die ausgefallene Messe haben wir in unserem Beitrag nochmals auf die Wichtigkeit des Wahrnehmens aller lesender Menschen in Bezug auf die kleinen und ganz kleinen Verlage aufmerksam gemacht.

Etwas ernüchternd war unsere Challenge und doch mit viel Freude verbunden! Sechs Beiträge fanden den Weg zu uns und unserer #SPbuch-Challenge! Im aktuellen Beitrag dazu, finden sich nicht nur die glücklichen Menschen, die sich über einen Gewinn freuen dürfen, sondern auch unsere Antworten zu den zwölf Fragen.

Na, traust du dich?

Teatime in Wonderland: Teegebäck aus dem Wunderland

Aufgefallen?

Bis zum vorherigen Monatsrückblick gab es bei uns den Punkt „Ich lese was, was du nicht liest„, welcher nun fehlt. Dies liegt nicht daran, das wir eher unbekannte Titel nicht mehr in den Fokus rücken wollen (würden)! Jedoch ist es mit Arbeit verbunden, keinen Titel doppelt zu nennen. Wir wollen es uns lieber frei halten, was zukünftig in unseren Rückblicken eingearbeitet wird – unbekannte Titel, Rezepte, persönliches … mal schauen was uns einfällt!

Gibt es etwas das du dir in unseren Rückblicken wünschen würdest?

Beitrag teilen mit:
guest
16 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole
3 Monate her

Bei euren einleitenden Worten stimme ich euch zu, da fehlen einem echt die Worte und es wirkt als würden wir in einem fiktionalen Roman leben. Ich bin auch dankbar für all die Menschen, die immer noch tagtäglich zur Arbeit gehen und dafür sorgen, dass andere wieder gesund werden oder pflegen, die uns mit Lebensmittel versorgen oder einfach irgendwie den Alltag am Laufen halten. Wie viel nun wirklich systemrelevant ist, zeigt sich durch Corona gut und ich hoffe, dass das nicht nur mit mehr Anerkennung und einem großen Dankeschön einhergeht, sondern auch mehr Wertschätzung in einem höheren Verdienst. Denn das haben… Read more »

Gabi
4 Monate her

Liebe Kerstin, liebe Janna, Eure einleitenden Worte kann ich nur unterschreiben. Da zeigt sich der wahre Charakter der Menschen, im besten wie im schlechtesten Sinne. Ich komme mir auch manchmal vor wie in einem schlechten Film und hoffe, dass wir nochmal mit einem blauen Auge (und möglichst wenigen Toten!!!) aus dieser Sache herauskommen – und etwas daraus lernen. Dass man mit dem Kopf woanders ist als bei dem aktuellen noch so fessendeln Buch, wie es auch Kerstin gegangen ist, geht sicher vielen so. Nun zu den Büchern des Monats: Ayasha liest auch gerade „Meine Schwester, die Serienmöderin“. Schon der Titel… Read more »

Janna
Reply to  Gabi
4 Monate her

Huhu Gabi <3

Oh ja, der wahre Charakter – im Schlechten wie im Guten … ich glaube davon können viele gerade berichten!

Ich liebäugle auch schon mit der Serienmörderin, vielleicht ist DAS ja endlich mal für ein Buch für uns ZWEI *-* Und den Galaxy Cheesemellow kann ich dir nur empfehlen und ist in seiner Zubereitung und Herstellung gar nicht schwer!

Bleib gesund und grüß mir den zuckrigen Levi!

Kerstin
Reply to  Gabi
4 Monate her

Hallo liebe Gabi,
das Buch um die Schwestern kann ich sehr empfehlen, mal was anderes. Der Stil ist augenscheinlich etwas locker, aber da steckt doch einiges dahinter.
Es werden wieder bessere Zeiten kommen, ganz bestimmt und im Moment habe ich ein paar echt gute Bücher zur Hand. Bissel Ablenkung tut ja auch gut.
Passt auf dich und Levi auf.
Liebe Grüße
Kerstin

Andrea
Andrea
4 Monate her

Hallo ihr beiden :D Bei den Standing Ovations bin ich auf jeden Fall dabei! Ich finde es wahrhaft beeindruckend, was die vielen Menschen momentan leisten. Von euren gelesenen Bücher habe ich bisher noch keins gelesen. „Davor und Danach“ hab ich auf meiner Leseliste stehen, das hatte mir eine Freundin wärmstens empfohlen. Ebenso wie „Die Rabenringe“ – da wollte ich immer noch warten, bis die Reihe komplett ist, bevor ich sie lese. Was sie ja jetzt ist, also vielleicht schaffe ich sie dieses Jahr noch :) Ich wünsche euch einen lesereichen April mit vielen spannenden Highlights :D Lieben Gruß Andrea Mein… Read more »

Janna
Reply to  Andrea
4 Monate her

Hallo Andrea!

Oh ja, aber ich mag an dieser Stelle gar nicht zu viel darauf eingehen. Arbeite zwischen Kita und Homeoffice und weiß noch nicht recht was ich von dem Wort „Systemrelevant“ halten soll …

„Davor udn Danach“ hat mich echt gefangen genommen! Ich bin nicht gänzlich so begeistert wie Kerstin, aber kann klare Leseempfehlung geben (= Und „Die Rabenringe“-Trilogie ebenfalls *-*

Hab einen gesunden und buchreichen April!

LeseWelle
4 Monate her

Hallo ihr Beiden!
Ich kann euch nur mit eurem Standing Ovation zustimmen und nehme da gerne dran teil! :D
Ansonsten kenne ich nicht so viele von den Büchern, die ihr gelesen habt. Aber ich werde gleich fix mal bei deiner Rezension zu Qube vorbeischauen. ;)
Ich wünsche euch Gesundheit für euch und eure Lieben!
Liebe Grüße
Diana

Janna
Reply to  LeseWelle
4 Monate her

Huhuuuuu :-* Ich weiß das viele genervt sind, gerade Pfelge & Co. – ich kann nur hoffen das nach alldem immer ncoh an die gedacht wird, die gerade bis zum umfallen arbeiten und sich mitunter hart der Ansteckunsggefahr aussetzen. Ich hoffe sehr das Gehälter davon etwas spühren und das danach mehr Wertschätzung in die Gesellschaft zieht! Ich habe mich letzte Woche gefreut als jemand auf dem Weg zur Arbeit zu mir meinte „Viel Spaß Heldin“, ging gerade zu unserem Kita-Eingang (= Dafür aber auch schon genau Gegenteiliges erlebt in Bezug auf die Anweisungen des Zuhause bleibens, Abstand und so ….… Read more »

Nicole
4 Monate her

Hallo ihr beiden :) Oh ja, mir hat’s hier auch die Schühchen ausgezogen. Mittlerweile bin ich im Home Office angekommen und ich kann gar nicht glauben, dass es wirklich passiert. Dennoch schließe ich mich jetzt den Worten von Aleshanee an – sie hat es so wunderbar geschrieben. Es hilft alles momentan nichts. Wir müssen da durch, und später die Folgen tragen. Und das Zitat von Oscar Wilde passt super. :) Sehr schön gewählt! Nun zu den Büchern, weil das nach wie vor eine der schönen Seite des Lebens ist. Ich freue mich sooo sehr auf „Alice. Finsternis im Wunderland“. Derzeit… Read more »

Janna
Reply to  Nicole
4 Monate her

Huhu du Eine <3

Hab auch die erste Homeoffice-Woche meines Lebens! Als Erzieherin! Hättest mir das Anfang des Jahres gesagt, hätte ich schallend gelacht … alles surreal!

Ich hab es für Conny gesucht, da sie bei der Leserunde mitmachen wollte und wurde dann in den Weiten des Internets fündig! Überall stand bis zu zwei Wochen Lieferung oder nicht vorrätig o.O

Gut ja, gesund! Du bleib ebenfalls fein gesund <3

Aleshanee
4 Monate her

Schönen guten Morgen, ja, die Zeit grade ist schon irgendwie sehr seltsam, vom Gefühl her, wobei ich sagen muss, dass ich soviel zu tun hatte, gerade letzte Woche, dass alles auch ein bisschen an mir vorbei gegangen ist. Ich bin niemand, der viel Nachrichten schaut und ich mag mich auch nicht ständig mit Schreckensbotschaften umgeben. Natürlich informiere ich mich, aber das Ausmaß ist gefühlstechnisch noch nicht so ganz bei mir angekommen. Ich denke, dass die Folgen noch weit reichen werden- und trotzdem oder gerade deswegen möchte ich mich nicht runterziehen lassen. Irgendwie muss man ja auch weitermachen und ich hoffe… Read more »

Janna
Reply to  Aleshanee
4 Monate her

Ich denke, so geht es einigen – ich schaue bewusst morgens und abends Nachrichten (Freund informiert mich, sollte dazwischen etwas angesagt werden, geschehen, etcund versuche mich gerade bei den social medias davon zu distanzieren – es ist die Masse und ich ertrage das nicht den ganzen Tag über. Hinzukommt Tochter inmitten des ersten Abi-Jahres und verschiedenste Aufgaben, Freund Dauer-Homeoffice weil Risikogruppe und ich zwischen Kita (Arbeit) und jetzt erste Woche Homeoffice (meines Lebens!). Deswegen kann ich deine Aussage nachvollziehen – zumal jede:r aktuell anders damit umgeht, wichtig ist sich an Regelungen und Co. zu halten. Die Rabenringe-Trilogie kann ich absolut… Read more »

Aleshanee
Reply to  Janna
4 Monate her

Vielen Dank! Momentan schätze ich sehr, wenn man andere ihre Art lässt mit der Situation umzugehen … können ja leider nicht alle. Aber mir geht es momentan damit einigermaßen gut und deshalb behalte ich das auch erstmal so bei. Jeder versucht ja grade, irgendwie durchzukommen :)

Hm, dann werde ich mir das mit den Rabenringen wohl doch nochmal überlegen … in einigen Rezensionen kam es ja nicht ganz so gut weg, da muss dann einfach mein Bauchgefühl entscheiden ^^

Ja, das böse Wunderland wird dich überraschen xD Viel Spaß dabei!

Janna
Reply to  Aleshanee
4 Monate her

Verstehe ich auch nicht – – aber wie jede.r Einzelnde:r damit umgehen, an Regelungen halten, Hygiene, all das selbstverständlich … aber holy, manchmal frage ich mich, ob gewisse Menschen nichts anderes zu tun haben! Ich muss mir auch nicht ganztägig die Nachrichten geben, mein Freund ist das sehr interessiert dran – was absolut okay ist. Wenn Leute nun ich weiß nicht was posten, anstatt durchgehen Corona – und? Aber was reg ich mich hier auf, wir zwei sehen das ja gleich – jede:r sucht und geht da den eignen Weg, um mit der Situation zurechtzukommen. Nun zu Schönerem: ich stecke… Read more »

Aleshanee
Reply to  Janna
4 Monate her

Gegen ein ruhiges Tempo oder eine ruhigere Erzählweise hab ich nichts, es kommt immer drauf an, ob es mich trotzdem fesseln kann. Und Überraschungen sind da natürlich immer gut!
Dann werde ich die Rabenringe wohl doch mal im Blick behalten – ich finde ja auch die Cover so interessant gemacht, dadurch ist mir die Reihe überhaupt erst aufgefallen :)

Ich wünsch dir noch viel Spaß mit dem Abschlussband!

Janna
Reply to  Aleshanee
4 Monate her

Die Cover sind toll, der Inhalt auch! Bin gespannt wie dir das Ymsland gefallen wird *-*
Danke (=