#Zurückgeschaut auf den Juli [2020]

Monatsrückblick № 53

Ein Sommermonat geht in den nächsten über.
Die lauen Abende laden zum Verweilen ein und so manches Buch hat uns die Zeit vertrieben. Keine Spur von Langeweile, dafür jede Menge an Geschichten, die unterhielten und uns vom Alltag weggetragen haben.

| Aktuelle Geschichte(n) |

.

Kerstin liest
„Lullaby Road“
von James Anderson

Der Folgeband von „Dessert Moon“ führt mich wieder nach Utah, in die Wüste und auf die Straße 117, auf der Trucker Ben Jones täglich unterwegs ist. Ein kleiner Junge, ein Hund und ein Baby sind diesesmal mit dabei und schon zu Begin ist diese unterschwellige Spannung und die Frage was dort, in dieser wüsten Landschaft geschieht, zumal es Winter geworden ist und die Straßenverhätlnisse wohl nicht die einzige Gefahr darstellen.

Janna hört
„Das geheime Vermächtnis“
von Katherine Webb

Ich habe bereits „Das fremde Mädchen“ von der Autorin gehört und liebe einfach Anna Thalbachs Stimme. Ebenso mag ich es, wie die Autorin ihre Romane aufbaut, denn da ähneln sich beide Titel. Mehrere Zeitebenen, ein Ereignis das Fragen aufwirft, sich aber nicht zu sehr aufdrängt und doch der Kern der Geschichte ist.

| Top & Flop des Monats |

Kerstins
TOP ist „Dessert Moon“ von James Anderson. Das Buch habe ich innerhlab eines Tages gelesen und war fasziniert von der Sprache, die im Gegensatz zu der kargen Wüstenlandschaft steht. Sehr spannend, aber auch mit Charakteren ausgestattet, die so seltsam wie besonders sind.
Flop-Titel war „Der Todeskünstler“ von Cody Mc Faden. Es gab mal eine Zeit, in der ich alle Thriller gelesen habe und mir der Inhalt nicht grausam genug sein konnte. Mittlerweile bin ich da sehr achtsamer unterwegs und war bei diesem Band einfach nur enttäuscht, wie so viele Grausamkeiten in einer fiktiven Geschichte zusammengeschrieben werden.

Jannas Top Titel:
Besonders die Reihe von Carl Wilckens hat es mir wirklich angetan! Alle drei Bände habe ich mehr als gerne gehört, lauschte den Worten, hörte die ersten drei Bände hintereinander weg und verfiel dem Sog der Geschichte. Lber leider gibt es Band 4 dann wohl als Print, da der Titel bislang nicht beim Ronin-Hörbuchverlag geplant ist … mitten in einer Reihe mag ich das Format eigentlich nicht wechseln!
Kein Flop diesen Monat!

| Begleitende Worte |

Kerstin:
1. Sterbekammer | Romy Fölck (#WirLesenFrauen)
Ein Kriminalroman, in dem es zwar ein fruchtbares Verbrechen gibt, aber die Autorin ohne Grausamkeiten auskommt. Ein sehr anziehender Schreibstil, der durch die kleinen Kapitel und einer stetig vorkommenden besonderen Perspektive, geradezu in die Geschichte hieinzieht.
2. „Die Blutlinie“ | Cody McFaden
Smoky Barrett – die Reihe umfasst mittlerweile ja schon einige Bände und dieser erset Band lag schon so lange auf meinem SuB. Auf dem Cover steht „Roman“, aber es ist ein richtiger Hardcore-Thriller. ZWar gefiel mit diese Smoky recht gut, von ihrer Weltanschaung, dem Charakter und der Zusammenarbeit mit ihrem Team, aber die Verbrechen und insbesondere die Folgen der Verbrechen, sind mir viel zu unglaubwürdig und stellenweise überzogen dargestellt.
3. „Der Todeskünstler“ | Cody McFaden
Mit diesem zweiten Band um Smoky Barrett ist dann auch Schluss für mich mit der Reihe. Reine Effekthascherei in Sachen Gewalt! Ich hasse es wenn insbesondere Kinder/Jugendliche in solch einem Buch für Gewaltphantasien herhalten müssen.
4. „Die rechte Hand des Schlafes“ | John Wray
So geht Literatur!
5. „Wolfssucht“ | Nora Bendzko (#WirLesenFrauen + #SPbuch)
Dieses schmale Buch war eine sehr willkommene Abwechslung in Sachen Genres. Eine fantastische Novelle und eine Reise in die dunklen Wälder von Märchen.
6. „Revival“ | Stephen King (Hörbuch)
Eines der King Bücher, die nur unterschwellig spannend sind. Keine Monster oder unheimliche Wesen (ok, ganz zum Schluss kommt da was), aber der Autor kann einfach Charaktere zeichen und Kleinigkeiten zu was großem machen.
7. „Dessert Moon“ | James Anderson
Band 1 um den Trucker Ben Jones, der sein tägliches Brot mit der Zustellung von Waren an die abgelegenen Ort in der Wüste Utah verdient. Ein Kriminalroman, den ich allen NOIR-Begeisterten ans Herz legen kann, auch wegen der äußerst scheuen Charakteren die in dem Buch vereint sind.
8. „Brennen muss Salem“ | Stephen King (Hörbuch)
Eines der, unter den Pseudonym Bachmann veröffentlichten und schon älteren Bücher des Autors und ich habe es mit sehr viel Genuss gehört.
———
mehrere ebooks für den #tmNewcomerpreis20
———
Meine Leseliste 2020

Janna:
1. „Herr aller Dinge“ | Andreas Eschbach
(Hörbuch)
Leider arbeitet die Geschichte zu Beginn mit einigen Klischees, die es nicht gebraucht hätte und ich liebäugelte bereits mit einem Abbruch. Aber ich war zu neugierig wohin es mich führen wird, hörte weiter und verfiel einem Sog, besonders als Charlotte sich auf eine Reise begibt. Die Geschichte, Hiroshis Antrieb, war interessant und nach den anfänglichen Schwierigkeiten (Universitätszeit) gut geschrieben, sowie gesprochen.
2. „Das Tagebuch“ | Carl Wilckens (Hörbuch)
Auf einem Schiff erzählt ein Mann seine Geschichte. Seinen Weg in das Gefängnis, in dem er nun seine letzten Tage verbringen soll. Zu diesen zwei Zeitebenen gesellt sich noch ein Puppenspieler – ein absolut gelungener Reihenauftakt.
3. „Die Anstalt“ | Carl Wilckens (Hörbuch)
Band 2 geht dort weiter, wo „Das Tagebuch“ endet und da ich direkt im Anschluss auch meinen 4. Titel „Das Spiegelbild“ | Carl Wilckens hörte, werde ich keine weiteren Worte verlieren, aus Angst zu spoilern.
Ich würde so gerne eine Rezension in Form von „3 Geschichten – 3 Eindrücke“ schreiben, zumal der Ronin-Hörverlag den vierten band nicht vertont, da dieser zu wenig Hörer:innen hat, aber mir fehlt einfach die Zeit und die Gedanken dazu … vielleicht folgt nochmal etwas in ähnlicher Form und doch anders.
———
Mehrere ebooks für den #tmNewcomerpreis20
———
Meine begleitenden Worte 2020

| #wortberauscht |

Es war still, eindringlich, unüberhörbar still…

Aus „Die rechte Hand des Schlafes“ von John Wray, S. 28 [Kerstin]

Verschiedenste liebe Worte an mich von Eltern aus meiner Kita!

Janna

| Kaffeerunde |

Es gab im Juli ein neues SuBventur-Update, ob sich da was getan hat? Welche Geschichten haben uns begleitet, welche kamen neu dazu? Und gab es bei den Zahlen Bewegung? Alles von unseren unbekannten Geschichten – wie sieht es da bei dir aus? Wie viele Titel stapeln sich bei dir?

Jannas #5orangeBooks

Auf Instagram (@wortberauscht) wurden wir nach fünf orangenen Titel gefragt und das war für Janna eine richtige Challenge, denn so viele Titel in dieser Farbe hat sie nicht. Buchrücken sei Dank wurde sie dann aber fündig! Den #WirLesenFrauen-Titel „Summer“ von Monica Sabolo findest du bereits rezensiert auf unserem Blog.

Was Frau so macht…

…wenn sie Urlaub hat und Zeit. Wunschlisten-Titel stöbern gehen. Kerstin macht gerne Screenshots von Büchern, die sie in social media entdeckt und die reizen. Dadurch entsteht dann ab und an eine Art Collage an Büchern.
Kennst du das ein oder andere Buch schon?

Aktuell sind wir vor allem mit dem Lesen zum #tmNewcomerpreis20 beschäftigt, über die wir momentan noch nicht sprechen dürfen. Deswegen tauchen sie auch nicht in unserer Leseliste oder den Tops und Flops auf.

Juli Schmökerbox:

Janna holt sich gerne mal die Schmökerbox und es war ein mehr als interessanter Titel darin, denn der Roman ist als Interview aufgebaut! Welches der Goodies wäre dein Favorit? Bei Janna ist es das Glas, wobei das Notizbuch schon fancy ist!

Eine Geschichte – Zwei Bücher
So zu mindestens lautete Jannas Überschrift für Shirley Jacksons Buch. Nun gibt es eine Verfilmung dessen, die natürlich geschaut werden musste. Warum zwei Bücher gelesen wurden und wie die filmische Umsetzung ist, kannst du in der Kritik zu „Wir haben schon immer im Schloss gelebt“ nachlesen.

Urlaub und so..

Der Juli war bei Kerstin der Erntemonat schlechthin. Neben Unmegen an Mirabellen hat dieses Jahr auch der Baum mit den Pfirsichen richtig viel getragen. Es gibt nun Marmelade in rauen Mengen!

Eine Variation von Hörnchen

Ob mit oder ohne Hefe, süß oder nicht, klein oder groß – vielleicht sind diese zwei unterschiedlichen Rezepte ja was für dich!?

*Zum Rezept*

Hab einen sonnigen und entspannten August!


Widget not in any sidebars
Beitrag teilen mit:
guest
15 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Tintenhain
1 Monat her

Ich kann mir das immer gar nicht alles merken, wozu ich hier was schreiben könnte. Erst mal, Kerstin, so „fruchtbar“ war die „Sterbekammer“ aber nicht. Ja, ich weiß, ich bin doof. „Der Herr aller Dinge“ liegt bei mir immer noch ungelesen auf dem SuB und das ist echt peinlich. Dafür kenne ich den Lansdale schon und ich stimme Nicole immer gern zu. Gerade „Die Wälder am Fluss“ fand ich auch grandios. Danke an meinen früheren Lesekreis an dieser Stelle noch mal. Mich muss man ja manchmal zu meinem Glück zwingen. Ach ja, noch was zu „Brennen muss Salem“, das ist… Read more »

Kerstin
Reply to  Tintenhain
1 Monat her

Hey Mona, nein, du bist nicht doof, es sind eben die Geschmäcker *lach*
Dafür bist du nun die vierte um Bund un Sachen Lansdale und ich habe mich von euch allen sehr influenzieren lassen, das Buch ist bestellt. Bin irre gespannt darauf.
Mit Salem muss ich mich jetzt nochmal schlau machen, habe ich das verwechselt?
Danke für den Hinweis, ich gehe mal stöbern.
Hab ein schönes Wochenende, liebe Grüße von uns beiden

Gabi
1 Monat her

Hallo ihr Lieben,   Ich habe die Smoky Barrett Reihe von Cody McFadyen bis zum Band 5 gelesen und mich von Band zu Band immer mehr geärgert. Wenn Du also schon beim zweiten Band keinen Spaß mehr daran hast, liebe Kerstin, wird Dir die Reihe sicher mit den späteren Bänden nicht besser gefallen. Vor allem, weil nach Band 5 mit einem riesigen Cliffhanger schon lange nichts mehr kam.   Ich hoffe aber, Du entfernst Dich nicht komplett von Thrillern – denn da hole ich mir immer ein paar Inspirationen und Tipps von Dir.   Mir würde auch das Glas aus… Read more »

Kerstin
Reply to  Gabi
1 Monat her

Hallo liebe Gabi,
ich werde definitiv keinen weiteren Band der Reihe lesen, außer mir wäre extremst langweilig, aber bei den Thrillern bleibe ich bestimmt, nur müssen sie eben schon besonders sein. Im Moment mag ich Noir umheimlich gerne, werde da bald mal ein paar vorstellen, könnte dir auch gefallen, glaube ich :-)
Die nächste Schmökerbox hat auch als Thema Noir, hatte Janna noch sofort drauf hingewiesen und jaaa, dies wird dann meine erste sein!
Lass es dir gut gehen, liebe Grüße von uns beiden

LeseWelle
1 Monat her

Hallo ihr Beiden!
Ich habe damals Die Blutlinie abgebrochen, weil mir leider ziemlich am Anfang schon klar war wer der Mörder ist. Das fand ich dann langweilig. Habe die Reihe gar nicht mehr weiterverfolgt danach.
Ach Janna, dein kleines Video zum Auspacken der Schmökerbox ist echt klasse. :)
Das Buch kenne ich leider nicht. Hast du es schon angefangen?
Liebe Grüße
Diana

Kerstin
Reply to  LeseWelle
1 Monat her

Hallo liebe Diana, jetzt bin ich aber beruhigt,nich dachte schon ich wäre alleine mit meinem Eindruck und jaaa, ich wusste es auch sofort;-)
Hab einen wundervollen August, liebe Grüße von uns beiden, Janna ist etwas im Stress und hat mit dem Buch noch nicht begonnen, würde mich nämlich auch sehr reizen!

Nicole
1 Monat her

Guten Morgen!

Da sehe ich recht viel Stephen King und noch andere Bücher, die mir gefallen haben. Stimmt, „Revival“ hat es erst am Ende in sich. Für mich war es eher ein durchschnittliches King-Buch – dennoch lesenswert.

„Die Wälder am Fluss“ ist grandios. Recht viel mehr kann ich gar nicht dazu sagen, weil mir vor lauter Lobeshymnen auf das Buch bereits die Stimme versagt. Allerdings sollte man bei Lansdale nicht zart besaitet sein.

„Die verlassenen Kinder“ fand ich richtig gut. :) Belinda Bauer schreibt feine Krimis, die exzellent eingefädelt sind.

Liebe Grüße & einen schönen August,
Nicole

Kerstin
Reply to  Nicole
1 Monat her

Hallo liebe Nicole,
gleich zwei Menschen die „Die Wälder am Fluss“ empfehlen, Aleshanee war auch sehr angetan davon- ok, ich habe zwar echt wenig Lesezeit, aber jetzt will ich doch haben….geht ein Buch bestellen :-)
King geht immer, manche sind gut, andere genial, aber lesen tue ich den Autor echt gerne, oder hören, wenn David Nathan spricht ist es meist perfekt.
Hab du auch einen schönen August,
Liebe Grüße von uns beiden ;-*

Nicole
Reply to  Kerstin
1 Monat her

Ähm ja, ich hatte Aleshanee angefixt. :P Aber mit dem Buch von Lansdale kannst du eigentlich keinen Fehler machen. Es ist halt alles andere als politisch korrekt, weil es sonst nicht passen würde. Und brutale Elemente hat es auch, denn es wäre sonst kein Lansdale.

Stimmt, David Nathan ist die perfekte Stimme für die Bücher von Stephen King. Ich freue mich auch immer, wenn er der Sprecher ist!

Eine feine Lesezeit!

Aleshanee
1 Monat her

Schönen guten Morgen! Heute kenne ich wenigstens mal ein paar eurer gelesen Bücher! Bei Kerstin fällt mir sofort „Wolfssucht“ auf, so dünne Bücher meide ich ja gerne, aber das fand ich auch wirklich toll! „Brennen muss Salem“ hab ich erst vor kurzem nochmal gelesen, das erste Mal war schon ewig her und ich fand es immer noch genauso großartig! „Revival“ hab ich noch auf dem SuB, darauf freu ich mich auch schon, das kenne ich noch nicht! Bei Janna kenne ich „Herr aller Dinge“. Ich mag die Bücher von Eschbach ja total gerne!!! Das ist zwar jetzt nicht eins meiner… Read more »

Kerstin
Reply to  Aleshanee
1 Monat her

Hey Aleshanee,
wenn du ‚Die Wälder am Fluss‘ so anpreist muss ich es mir ja doch bald besorgen, habe schon sehr viel Gutes darüber gehört :-)
‚Revival ‚ fand ich eher einen harmloseren King, aber er kann einfach irre gut erzählen.
So ab und an ist ein schmaleres Buch eine willkommene Abwechslung, gerade dann wenn es sich so flott liest wie „Wolfssucht“, war mal wieder ein GenreAusreisser bei mir :-)
Hab du auch einen August, wir verlinken dich mal noch, liebe Grüße von uns beiden

Buchperlenblog
1 Monat her

Guten Morgen, ihr Beiden! =)
Klingt, als hättet ihr in diesem Monat auf jeden Fall wieder einige tolle Lesemomente gehabt, auch wenn es mir für dich Kerstin natürlich leid tut, dass du mit Cody Mc Faden nicht so recht viel anfangen konntest (mir is zu viel explizite Gewalt auch eher nix).

Habe mich gerade auch durch den Jackson-Beitrag gelesen UND spontanes Backen beschlossen – danke dafür also =D

Habt einen feinen Sonntag!
Gabriela

Kerstin
Reply to  Buchperlenblog
1 Monat her

Hallo liebe Gabi, spontanes Backen ist immer gut :-) ich habe Jannas Rezept auch direkt ausprobieren müssen
Der Monat war zwar echt stressig von berufswegen, aber so Auszeiten für das Lesen sind sehr wichtig für uns.
Hab noch eine schöne Restwoche, liebe Grüße von uns beiden:-*

Sandra
1 Monat her

Huhu ihr Lieben, @Kerstin: Schade, dass dir die Reihe um Smokey Barrett nicht gefallen hat, ich habe sie vor Jahren gelesen und fand sie mega gut. Nur das vierte und letzte Buch war unterirdisch schlecht… Aber ich verstehe was du mit deiner Kritik meinst. Ich habe manchmal auch so Bücher, die alle mögen und ich denke „na Szene X und Y hätten jetzt nicht sein müssen, haben das Buch nicht weitergebracht und waren einfach nur grausam“, da lese ich dann auch häufig kein weiteres Buch mehr. Die anderen Bücher kenne ich leider alle nicht bzw. habe von ihnen gehört, sie… Read more »

Kerstin
Reply to  Sandra
1 Monat her

Hallo liebe Sandra,
ohja, King hatte es mir un letzter Zeit sehr angetan, ich glaube bald habe ich alle durch, wobei, die Reihe mit dem dunklen Turm ist ja auch sehr umfassend, also ist doch noch Nachholbedarf:-)
Janna mochte die Smoky Barrett Reihe auch, der Charakter bzw die Charakterstärke hat es ihr einfach angetan.
Wir verlinken dich mal noch und zu Besuch kommen wir auch vorbei. Hab eine schöne Woche, liebe Grüße von uns beiden :-*