#Zurückgeschaut 05/2021

Monatsrückblick № 61
Tschüss Mai, mach´s gut Regen und herzlich willkommen sonniger Juni! Nun sollten die sommerlichen Temperaturen nicht nur grüßen, sondern kommen um zu bleiben. Auch wenn es immer noch ruhig bei uns ist, ist es nicht gänzlich still und ein paar Zeilen fanden den Weg in unsere Retroperspektive.

| Aktuelle Geschichte(n) |

Kerstin hört
„Das Jahr der Hexen“
von Alexis Henderson

Eine Weile stecke ich schon im Hörbuch, es unterhält mich gut, ist aber bei weitem nicht so thrillerlastig wie erwartet. Mal sehen bzw. hören wo es noch so hinführt.

Janna liest
„Die Götter müssen sterben“
von Nora Bendzko

Da hat der Droemer Knaur Verlag mich wirklich überrascht, denn den Titel wollte ich unbedingt hören oder lesen, nun hat der Verlag mir die Format-Entscheidung abgenommen und ich danke!

Erst wenige Seiten gelesen, aber die sind bereits voller Kraft und ich bin sehr gespannt, wohin mich die Reise an Aretos Seite führen wird.

| Top & Flop des Monats |

Kerstin: Immer diese „schwierigen“ Entscheidungen, weswegen ich mich auch schwertue eines der gelesenen oder gehörten Bücher als TOP zu bezeichnen, denn mir gefielen (wieder einmal) ausnahmslos alle! Aus diesem Grund gab es auch keinen FLOP im Monat Mai bei mir.

Janna: Momentan ist Fantasy mein liebstes Genre, lässt mich eintauchen, abtauchen. Dahingehend war die Krähen-Dilogie von Leigh Bardugo und Leonie Swanns Dunkelsprung einfach sehr passend und begeisterten mich! Auch einen Abbruch gab es, denn Alexandra Olives Survive konnte mich leider gar nicht für sich einnehmen.

| Begleitende Worte |

Kerstin hat 2 Prints gelesen und 5 Titel gehört:
1. „Die Pest“ | Albert Camus
Ein ganz unaufgeregtes Buch und trotzdem sehr spannend. Diese kleine Stadt und ihre Bewohner durch die Zeit der Seuche zu folgen und dabei Parallelen zur aktuellen Situation entdecken.
2. „Der Report der Magd“ | Margaret Atwood (Hörbuch)
Dies war ein „re-hearing“ und ich habe mich dabei ertappt, wie viele der Dinge aus dem Print mir nicht mehr in Erinnerung waren, es ist aber auch knapp 30 Jahre her, dass ich es gelesen habe.
3. „Rattenfänger“ | Paul Finch (Mark Heckenburg-Reihe, Band 2)
Der Thriller hatte mich sofort. In England spielend, mit viel Bezug auf bestimmte Feiertage und mit einem symphatischen Ermittler (Team). Ein Buch vom SuB und sehr lesenswert.
4. „Schattenschläfer“ | Paul Finch (Mark Heckenburg-Reihe, Band 4 – Hörbuch)
Dem Ermittler Heckenburg musste ich ja wieder folgen und auch wenn dieser Band etwas vorhersehbar war und einige Längen hatte, gefiel er mir doch ganz gut.
5. „Vanitas – Schwarz wie Erde“ | Ursula Poznanski (Vanitas-Reihe, Band 1 – Hörbuch)
Hui – das war genau meins. Perfekte Hörbuchlektüre beim Gartengestalten und sehr spannend.
6. „Vanitas – Grau wie Asche“ | Ursula Poznanski (Vanitas-Reihe, Band 2 – Hörbuch )
Ist ja klar, wenn mir Band 1 gefällt muss der 2. sofort hinterher und auch diesen mochte ich sher, da hier vieles ans Licht kam, was im erten Band noch im Dunkeln blieb.
7. „Vanitas- Rot wie Feuer“ | Ursula Poznanski (Vanitas-Reihe, Band 3 – Hörbuch )
Aller guten Dinge sind drei und damit habe ich die Reihe um die Friedhofsfloristin abgeschlossen. Es hätte weiter gehen können, musste es aber nicht, weswegen es mir in guter Erinnerung bleiben wird.
———
Meine Leseliste
Meine SuBventur

Janna hat drei Prints gelesen und fast fünf Titel gehört:
1. „Die Schatten“ | Guillermo del Toro und Chuck Hogan (Die Blackwood-Aufzeichnungen 1)
Bei einem neuen del Toro, auch wenn es ein (Hör)Buch und kein Film ist, konnte ich schwerlich widerstehen. Ein interessanter Protagonist, aber ob ich kommende Teile weiter verfolgen werde weiß ich noch nicht, dafür blieb im Nachhinein zu wenig im Hinterköpfchen.
2. „Hotel Grand Babylon“ | Arnold Bennett
Ein Titel über den ich aufgrund der Sprecherin Katharina Thalbach gestolpert bin. Gewohnt gelungen eingelesen und eine gute Kriminalgeschichte, die jedoch nicht lange nachhallt.
3. „Das Lied der Krähen“ | Leigh Bardugo (Glory or Grave-Reihe, Band 1) *Rezension und kleiner Blick in die Verserieung*
Welch ein Reihenauftakt, bereits nach wenigen Seiten war ich der Geschichte verfallen. Mitten im Abenteuer habe ich mir dann auch direkt den Folgeband geholt und als das Ende kam, war ich mehr als froh um meinen Kauf.
4. „Dry“ | Neal und Jarrod Shusterman
Das Buch wird auch für Jugendliche empfohlen und meist greife ich zu solchen Titeln nicht. Die Thematik ist interessant, aber die Umsetzung und das Ende waren mich dafür schlicht zu oberflächlich.
5. „Das Gold der Krähen“ | Leigh Bardugo (Glory or Grave-Reihe, Band 2) *Rezension und kleiner Blick in die Verserieung*
Auch der zweite Band der Dilogie hat mich für sich einnehmen können und ich habe die Geschichte begeistert ausgelesen.
6. „Survive“ | Alexandra Olive [abgebrochen]
Den Titel habe ich nach nicht einmal drei Stunden abgebrochen, da es mir schlicht zu spannungsarm war und ich nicht neugierig auf den weiteren Verlauf war.
7. „Im Sog der Schuld“ | Laura McHugh
Ein Spannungsroman, der sich ohne überholte Szenerien entwickelt und mir deshalb gut gefiel. Keine großen Überraschungsmomente, aber eine in sich stimmige Geschichte.
8. „Dunkelsprung“ | Leonie Swann
Hach welch wundervolle Geschichte, abgesehen eines Protagonisten. Vielleicht verfasse ich noch ein paar Worte dazu, aber an sich einfach zauberhaft!
———
Geschichten, die nicht diesen Monat gelesen, aber rezensiert wurden:
Der Herrscher des Waldes“ von Katharina V. Haderer
———
Meine begleitenden Worte
Meine SuBventur

| #wortberauscht |

Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach da zu sitzen und vor sich hin zu schauen.

Kerstins Quelle: Astrid Lindgren

Komm, ich nehme dich an die Hand und wir tanzen gemeinsam im Regen.

Kerstin zu Janna

| Kaffeeklatsch |

Janna ist zweifach geimpft

Ich hoffe sehr, dass es so bald allen geht und wünsche jenen, die kurz davor sind, gerade begonnen haben oder bereits zum Doppel-G gehören, möglichst sanfte Nebenwirkungen. Bevorzugt keine.
Nach meiner ersten Covid-Impfung tat der Arm direkt nach dem Stich an einem Freitag bis einschließlich den darauffolgenden Sonntag weh. Bewegen war okay. Das war es dann auch bei mir.
Der zweite Piecks war wieder an einem Freitag. Diesmal tat der Stich richtig weh, der Arm schmerzte nur leicht. Heute, ein Samstag. Einzig die Einstichstelle schmerzt und das auch nur, wenn ich mich aus Versehen auf den Arm lege oder die Stelle berühre.
2020 kam die Pandemie. 2021 der Impfstoff. Dankbar und hoffnungsvoll.

Wir waren zu Besuch bei Jen, ganze fünf Tage, online natürlich. Da der letzte Tag im Mai online ging, wollten wir auch den Mai-Rückblick abwarten, um die alle Tage auf einmal verlinken zu können.
Tag 1 – Wer seid ihr?
Tag 2 – Ihr und euer Blog / Social Media
Tag 3 – Ihr und die Buchbranche
Tag 4 – Bücher, Messen, Zusammenarbeiten: Highlights und No Go’s
Tag 5 – Warum ihr?

Irgendwann werden sich auch nochmals Rezensionen von mir hier auf dem Blog finden, aber aktuell habe ich weder die Zeit noch die Muße dafür, also lese und höre ich nur für mich.
Das Maiwetter war zwar nicht so prickelnd, dennoch konnte ich viel draußen erledigen, mein Garten wächst und gedeiht und diese zeit ist immer Hörbuchzeit, weshalb ich diese Stunden sehr genieße / Kerstin

Bunte Torte

Mai ist zwar Jannas Geburtstagsmonat, aber wir stellen dir das Rezept für die Geburtstagstorte ihrer Tochter vor. Leicht und schnell zubereitet, farblich nach eigenen Vorlieben variierbar. Neugierig geworden? Dann schau *hier* vorbei.

Sommer, Sonne, Sonnenschein,
freust du dich auch schon darauf?

Beitrag teilen mit:
guest
5 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Aleshanee
Aleshanee
1 Monat her

Hallo ihr zwei! Erstmal herzlichen Glückwunsch nachträglich zum Geburtstag an Janna! <3 Freut mich sehr dass dich die Krähen Dilogie so mitreißen konnte, grade den ersten Band fand ich einfach grandios! Dry, ja das ist halt ein Jugendbuch und deshalb relativ einfach gehalten in manchen Punkten. Trotzdem bringt es das Thema gut rüber. Etwas intensiver geht es in der Vollendet Reihe und der Scythe Trilogie zu. Die kann ich sehr empfehlen! Die hat Shusterman auch ohne seinen Sohn geschrieben ;) „Dunkelsprung“ fand ich auch phänomenal! Welchen Charakter du meinst weiß ich allerdings grade nicht, an Einzelheiten kann ich mich nicht… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
1 Monat her

Hallo du Eine (=

Liebsten Dank für deine Glückwünsche <3

„Dry“ war mir einfach zu schwach, ging nicht tief genug. „Scythe“ habe ich den ersten band noch ungelesen hier, werde vielleicht demnächst mal danach greifen!
Was den Prota aus „Dunkelsprung“ betrifft ich Fwakes und ich habe nun auch „Das Jahr der hexen“ gehört, leider nicht wirklich überzeugend. Als Hörbuch gern gehört, als Print hätte ich es wohl abgebrochen, da mir irgendwie etwas fehlte.

Hab einen mcukeligen Abend!

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
1 Monat her

Huhu Aleshanee,

mit „Das Jahr der Hexen“ bin ich nicht so zufrieden, wie erhofft. Da ging mir zu viel unter. Nö, gar nicht zufrieden, aber vielleicht gefällt es dir besser:-)
Vanitas hab ich echt durchgesuchtet dagegen. Aktuell machen och mich über „Die Hexe von Fount Royal“ her und ja, dies ist genau meins.
Wünsche dir schöne sonnige Tage, liebe Grüße Kerstin

Sandra
1 Monat her

Hallo ihr beiden, heute habe ich tatsächlich nur was zu Kerstins Büchern zu sagen, da ich dort einige Bekannte sehe. Janna, deine Bücher sagen mir nur zum Teil etwas, was aber eindeutig am Genre liegt. :D „Die Pest“ möchte ich irgendwann auch noch lesen. Es klingt ganz gut, so wie du es beschreibst, Kerstin. Auch „Der Report der Magd“ steht auf meiner Merkliste, wobei ich mir hier nicht sicher bin, ob es mir gefallen würde. „Vanitas – Schwarz wie Erde“ ist gestern bei mir eingezogen, als Print. Ich bin sehr gespannt. Die anderen Erwachsenenthriller von der Autorin mochte ich sehr.… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Sandra
1 Monat her

Huhu Sandra,
welche Bücher sagen dir denn zu mindestens etwas? Nichts davon das dich reizt?

Ich denke bei einem kommenden Monatsrückblick schaue ich bei dir vorbei, momentan muss ich mich schon überreden die Kommis auf dem eigenen Blog zu beantworten.

Hab einen muckeligen Abend!

Last edited 1 Monat her by Janna