#Zurückgeschaut auf den November [2020]

Monatsrückblick № 57

Nun beginnt die zusätzliche Jahreszeit, die erste Adventskerze wurde bereits angezündet. Weihnachtsstimmung wie in den Jahren zuvor will sich noch nicht recht einstellen … Die Wohnungen werden dekoriert, Kekse gebacken und alles wird musikalisch begleitet, da sollte der Rest doch von alleine kommen?!

Wie ist es bei dir? Grinch oder Weihnachtself:in?

| Aktuelle Geschichte(n) |

Kerstin liest
„Zwischenhalt Erde“
von Martin Knuth

Ein #SPbuch, bei dem mich das Cover schon fasziniert. Im Inneren gibt es kurze und kürzeste Geschichten, insgesamt 9 an der Zahl, in denen es um verstörendes, vergnügtes und irgendwie sehr unirdirsches irdisch dreht.

Kerstin hört „Sunset“ von Don Winslow

Eines von insgesamt sechs Hörbüchern, welche den Komplettband „Broken“ ausmachen und hier bin ich schon beim 5. angelangt. Danach folgt nur noch „Crime 101“ und ich möchte gar nicht das diese Kurzgeshcihten enden.

Janna liest
„Ellas Schmetterlinge“
von Eva-Maria Obermann

Ein ungewöhnlicher #WirLesenFrauen-Titel für mich, den ich durch Zufall gewann. Da mich die Autorin aber schon mit anderen Büchern, die nicht ganz in meinen Lesegeschmack hineinzupassen zu scheinen überzeugte, war ich neugierig auf diese Geschichte. Ob auch eine Rezension folgen wird, weiß ich noch nicht, aber alle Leser:innen die Romance mögen, könnte diese Geschichte gefallen.

| Top & Flop des Monats |

Kerstin:
Als TOP würde ich ja „Total Beton“ von Karoline Georges nennen, aber es ist furchtbar grausam, da es Gewalt gegen Kinder sehr deutlich beschreibt. Nicht nur zwischen den Zeilen, sondern ganz ungeschönt.
Einen FLOP hatte ich keinen!

Janna:
Was soll ich sagen, mich haben diesen Monat wirklich alle Titel begeistert, jedes auf eine ganz eigene besondere Art!

| Begleitende Worte |

Kerstin:
1. „Olympia“Volker Kutscher (Hörbuch)
Der mittlerweile 8. Band um Gereon Rath und seinen polizeilichen Ermittlungen im Berlin des beginndenden Nationalsozialismus. Toll gesprochen, spannend vom Setting und den Hintergründen und ein Ende, bei dem ich die Kabel des Kopfhörers hätte durchbeissen können….gnaaaaa, es dauert lange bis es das nächste Buch gibt.
2. „Rebecca“Daphne du Maurier (Hörbuch)
Solch eine „alte“ Geschichte, deren unheilvolle Stimmung mich komplett abgeholt hat. Eigentlich geschieht nicht viel darinnen und doch war es großartig.
3. „Fräulein Gold – Scheunenkinder“ | Anne Stern (#WirLesenFrauen)
Der zweite Band um die Berliner Hebamme, mit jüdischen Wurzeln.
Hier hat mir das Setting gut gefallen, die Verwicklungen einzelner Charaktere und natürlich Fräulein Golds Gespür für ihr Umfeld und ihre Hartnäckigkeit.
4. „Barabrotti und der schwermütige Busfahrer“ | Hakan Nesser“ (Hörbuch)
Ich liebe die Bücher von Hakan Nesser. Solch ruhige Geschichten, erzählerisch langsam und ohne großes Tamtam auskommend, ziehen mich diese menschgemachten Schicksale und deren Folgen immer in ihren Bann.
5. „Der Fluch“ | Stephen King (Hörbuch)
Diese schon ältere Geschichte aus Kings Feder konnte mich genauso packen, wie alle anderen Kingschen Storys auch. Viele Kleinigkeiten, die sich nach und nach zusammen fügen, aufbauschen um dann in dem letzten, bekanntermaßen gewaltigen Showdown zu enden – apropos Ende, auch dieses war ja wieder grandios!
6. „Total Beton“ | Karoline Georges (#WirLesenFrauen)
Schmerzhaft, böse, ungeschönt, verwirrend – dieses Buch schreit geradezu nach einer Besprechung.
7. „Der Anhalter“ | Lee Child
Eine Jack Reacher-Geschichte, bei der mir das erste Drittel irre gut gefiel, da es sich in einem Auto abspielte. Zum Ende hin wird es dann doch sehr patriotisch, gewalttätig und stellenweise übertrieben. Dennoch lesenwert, da sehr spannend. Ich muss nur aufhören immer an Tom Crusie in der Rolle des Jack zu denken! Jack Reacher ist im Buch um die 1,90 m groß….!!!
8. „Eine Räuberballade“ | Annegret Held (#WirLesenFrauen)
Ich liebe, liebe, liebe es! Das historische Setting Ende des 18. Jahrhundert, hier um die Ecke, die Menschen, deren Lebensumstände, einzelne Charaktere, hach…es ist einfach nur wunderschön geschrieben.
9. „Auf einem einsamen Weg“ | Louise Penny (#WirLesenFrauen)
Kanada, ein herrliches Fleckchen Erde, ein Ort voller sehr besonderer Menschen und ein Kriminalfall, der Armand Gamache wieder aller abverlangt. Three Pines, wenn auch fiktiv, empfinde ich so real, weil authentisch, dargestellt.
———
Geschichten, die nicht diesen Monat gelesen/gehört, aber rezensiert wurden:
Die Tinktur des Todes“ | Ambrose Parry
Medizin trifft Mord, Historisches Setting trifft Romance, alles zusammen eine unterhaltsame Geschichte.
———
Meine Leseliste [2020]

Janna:
1. „Rebecca“Daphne Du Maurier (Rezension)
Eine sehr atmosphärische Geschichte, die mich direkt in ihren Bann zog! Eine junge Frau auf einem fremden Anwesen, im Schatten einer Toten. Hitchcocks Verfilmung ist bekannt, ich werde sie mir noch anschauen, aber von der Neuverfilmung rate ich ab!
2. „Endzeit“ | Olivia Vieweg (Rezension: Buch trifft Film)
Diese Zeichnungen sind einfach wunderschön, selbst die Zombies! Die Geschichte könnte nicht aktueller sein und die Zombies sind anders, als jene, die ich bislang kannte. Auch die Verfilmung ist gelungen – ich kann beide Formate empfehlen.
3. – 5. Die Meisterin-Reihe | Markus Heitz (Rezension)
Der Droemer Knaur-Verlag überraschte mich mit Band 2, doch einfach mittendrin anfangen kann ich nicht, wenn mich der Inhalt grundlegend interessiert. So kam es, das ich die Hörspiel-Reihe in einem Rutsch verschlang, statt zu lesen – die Sprecher_innen sind gelungen für die einzelnen Rollen gewählt!
6. „Zweieckformel“ | Nika Sachs
Mein Herz! Der letzte Band dieser Reihe (Übersicht meiner Rezensionen) und ich hatte versucht ganz langsam zu lesen, doch je mehr ich las, umso schneller war das Buch ausgelesen – ein gelungener Abschlussband zu dem ich noch ein paar Zeilen als Rezension verfassen werde, ein Brief an Luc, der Protagonist, mit dem alles begann. Ein Abschied, den du lesen kannst, auch wenn du die Reihe nicht kennst.
7. + 8. Die „Hopsis Abenteuer in der Weihnachtswerkstatt-Reihe“ | Jasmin Zipperling (Rezension)
Zuckerschock, welch eine Puderzuckersüße Kinderbuchreihe! Falls du noch nach Geschenken zu Nikolaus und/oder Weihnachten bist, solltest du dir diese zwei Titel genauer anschauen! Diese gibt es als Taschenbuch und als Hardcover und ist weit mehr als „nur“ eine Weihnachtsgeschichte.
9. „Ascheseelen“ | Carolin Sumer
Selten eine Reihe gelesen, bei der es von Buch zu Buch besser wird, Band 3 ist definitiv mein Lieblings-Teil der Welten Wechsler Akten!
———
Geschichten, die nicht diesen Monat gelesen/gehört, aber rezensiert wurden:
Die Flüsse von London“ | Ben Aaronovitch
Leider konnten Print und Hörspiel nicht überzeugen. Die magische Welt ist interessant und davon hätte ich noch gerne mehr gehört oder gelesen, aber Protagonist Peter Grant geht mir leider gelungen auf den Keks.
———
Meine begleitenden Worte [2020]

| #wortberauscht |

Ich will damit nur sagen, es ist wichtig, dass wir jetzt nicht in Panik verfallen.

Kerstins Quelle: „Zwischenhalt Erde“ von Martin Knuth

Romantik ist eine Illusion, die surreale Übersättigung einer Momentaufnahme.

Jannas Quelle: „Zweieckformel“ von Nika Sachs

| Kaffeerunde |

Bookopoly

Vom Brettspiel zum Spielbrett

Stellen Sie Ihren Kragen auf, glätten Sie Ihr Kleid und wagen Sie einen Schritt in die dunklen Gassen! Bitte *hier* entlang, wenn Sie mutig genug sind.

Die #bookopolys-Crew hat sich wieder in Whatsapphausen getroffen!
Nachdem es mal wieder eine gewohnt humorvolle und chaotische Runde war, haben wir natürlich auch Titel und Karten erwürfelt:
Bei Janna sind es drei Karten und drei Titel
• Welches war die emotionalste Szene deiner #bookopolys Titel? (Begründung)
• Erzähl die Geschichte einer deiner #bookopolys Titel nur anhand des Klappentextes
• Beschreibe deine aktuelle Geschichte mit drei bis fünf Worten
Ich wähle keine Titel mehr vorab aus, sondern entscheide mich dann für eine Geschichte, wenn ich diese dann auch direkt lese oder höre:
• Hörbuch
• #SPbuch
• Indie Book („Ellas Schmetterlinge“ von Eva-Maria Obermann)
Bei Kerstin sind es keine Karten und 4 Titel
Die Titel dazu werde ich mir auch je nach Lust und Leselaune entsprechend aussuchen und nicht im Vorfeld festlegen, auf dem SuB liegt ja genügend Lesestoff
• #WirLesenFrauen
• Indiebook
• Großverlag
• mehr als 500 Seiten

Janna

Aktuell nehme ich eigentlich keine Rezensionsexemplare an, doch gerade in Bezug auf #SPbuch und obendrauf #WirLesenFrauen gibt es dann doch die ein oder andere Ausnahme. Und bei Carolin Summers Anfrage, ob ich Lust auf eine ihrer Boxen hätte, konnte ich schlichtweg nicht! widerstehen!

Ich liebe ihre Reihe und wie hätte Band 3 nicht umgehend zu mir kommen dürfen!? Der Beutel ist mega, auf der Rückseite steht #TeamVanjar – Schockliebe! Da ich keine Notizbücher nutze, werden sich andere demnächst freuen dürfen, Pfefferminze steht bereits in der Küche und das Buch ist bereits ausgelesen – Lieblingsband!

Welch eine wundervolle
Blog-Box!

Kerstin

Aktuell bin ich sehr gestresst und versuche dies mit abendlichem zur Ruhe kommen zu kompensieren.
Was heißt, viel Lesen, aber kaum etwas dazu besprechen. Aktuell tue ich mich schwer damit an den PC zu gehen und Rezensionen zu schreiben.
Nicht, dass es mir keinen Spaß macht, aber ich habe keinen Elan dafür.
Umso dankbarer bin ich, dass Janna mich da wirklich machen lässt, wie ich kann, ohne Druck oder Vorwürfe, wir sind schon ein tolles Team!

So freue ich mich über Auszeiten, die beim Stöbern entstehen. Rezensionen anderer Leser:innen finden, buchige Beiträge entdecken oder solch wunderschönes Zubehör, wie das Lesezeichen hier. Gesehen, begeistert, gekauft!
Es ist so farbenfroh und begleitet mich jetzt durch so manches Buch. Gekauft bei Christine (Kunterbunte Kartenwelt) und ein absolutes Unikat.

*GRINS*

Am Samstag kam das aktuelle Bücher Magazin (Ausgabe Dezmber/Januar) bei mir an. Darinnen habe ich geblättert, gelesen und mich selbst dabei gefunden.

Bilder von mir mag ich nicht so gerne (ja, ich bin da sehr eigen) und dass dieses hier auch noch in diesem buchigen Magazin landete, ist schon sehr außergewöhnlich für mich.

Es fing als kurze PN bei Twitter an, wurde zu einem angenehmen hin und her und schwupps….da bin ich :-) mitsamt Buch natürlich!

Was war dein November Highlight?
Egal ob buchig oder anderes, wir sind neugierig!

Beitrag teilen mit:
guest
33 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Nicole
7 Monate her

Hallo :) Ich bin ja eher der Grinch, aber ich bemühe mich ernsthaft. :D Es ist ja der Sinn unseres Daseins, Licht in die Welt zu bringen. Daher habe ich heute schon fleißig Jingle Bells gesummt. XD @ Kerstin: Du hast ja einiges weggelesen. Respekt! Es hatte schon eine recht gruselige Atmosphäre. „Der Fluch“ mochte ich auch. :) @ Janna: Du hast ebenfalls einiges geschafft. „Endzeit“ würde mich fast ansprechen. Aber Graphic Novels mag ich nicht. „Rebecca“ mochte ich total gern. Das zählte damals zu meinen absoluten Highlights. Den Film habe ich nie gesehen. Ich wünsche euch einen tollen Dezember mit… Weiterlesen

Nicole
Reply to  Nicole
7 Monate her

@ Kerstin: Mit der gruseligen Atmosphäre habe ich „Rebecca“ gemeint. :D Ich denke eben schneller als ich tippe. (Was für sich genommen ein beruhigender Gedanke ist ^^)

Janna
wortberauscht
Reply to  Nicole
7 Monate her

Könntest dich mit meinem Freund zusammen tun, der grincht hier auch XD Und Töchterchen ist mal Grincherin, mal Weihnachtselfe :D

Dan lass bei „Rebecca“ auch bloß die Finger von der Neuverfilmung, grausig! Und bei „Endzeit“ natürlich schade, bin auch nicht die Graphic Novel Leserin, aber ich konnte nicht widerstehen und die Zeichnungen sind ein Traum!

Hab eine mukkelige, gesunde Adventszeit – und jaaa, lach nicht, bin Weihnachtselfin durch und durch, da ist „Last Christmas“ Pflicht *lach

Julia (-Leselust Bücherblog-)
7 Monate her

Hallo ihr zwei Lieben, In diesem Monat kenne ich fast keins eurer gelesenen Bücher. Auch mal spannend. :) Und Kerstin: ich kann dich gut verstehen. Ich habe im Moment auch kaum Nerven, mich an den PC zu setzen und Rezensionen zu schreiben. Die Wörter fließen nicht so wie sonst. Aber auch das Lesen ist mir in letzter Zeit irgendwie schwerer gefallen. Ich weiß auch nicht… Ich hoffe, das wird bald wieder anders. Und Janna, meine Quarantäne-Kollegin. Wie ergeht es dir in der häuslichen Isolation? Bin sehr froh, dass es bei dir immerhin kein Covid ist. Bin gespannt, was mein Test… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Julia (-Leselust Bücherblog-)
7 Monate her

Huhu Julia,

wir zwei lesen ja auch sehr unterschiedlich (=

Ich bin nur unendlich froh, das das Ergebnis negativ ist und wünsche dir weiterhin symptomlose Tage und ein gleiches Ergebnis <3
Ich schau wie doof Serien, bleibt ja sonst nicht viel, lesen immer mal wieder, aber nicht hauptsächlich – mal sehen, wie es mit den kommenden Geschichten ist. Wie geht es dir denn? Wenn dir deine Räume zu eng werden, du hast ja meine Nummer :-*

Gabi
8 Monate her

Hallo ihr beiden! „Der Fluch“ von King habe ich vor vielen Jahren gelesen, aber im Gegensatz zuvielen anderen Büchern habe ich das noch sehr genau in Erinnerung. Ich weiß schon, wieso ich ein King-Fan bin! Liebe Kerstin, ich glaube, so gut wie alle haben viel zu wenig Zeit, um nach Rezensionen oder buchigen Merchandizes zu stöbern oder zu lesen, ohne im Hinterkopf schon die Rezension zu entwickeln. Wie gut, dass Du Dir diese Zeit nimmst, denn das tut sicher gut, und die liebe Janna lässt Dich machen, ohne mahnend den Blog in Dein Blickfeld zu schieben. Das klingt so toll… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Gabi
7 Monate her

Huhu meine Feine!

Jede wie sie kann und vor allem Lust hat <3 das Bloggen ist ein Hobby, da soll keine von uns unter Druck geraten, einen Zwang verspüren und ich bin da mega gelassen – selbst wenn es hier Monate absolut still wäre, dann wäre das eben so (=

Ich bin ja absolute Weihnachtselfin, aber dieses Jahr hat sich die Stimmung versteckt … aber auch nicht verwunderlich bei diesem Jahr …

Hab einen mukkeligen Rest-Sonntag!

RoXXie
8 Monate her

Hallöchen hier beiden… Upps, jetzt sind mir Kekskrümel über die Tastatur gepurzelt. Nee, nee, nee!!! Immer diese Weihnachtszeit. *lach Oh toll, Kerstin liest, ähm hört Don Winslow. Ich liebe diesen Typen. Aber nicht nur wegen seine Bücher, sondern auch wegen seinem politischen Einsatz. Hut ab! Sein Twitter Account hat mir, trotz meiner vielen Kontakte in die USA, über die letzten Wochen Mut gemacht, dass nicht alle Amis total Banane sind. ;) Euer Rückblick ist ja auch wieder vollgepackt mit vielen interessanten Büchern, Infos und Links. Sich da durchzuarbeiten wird wohl noch ein wenig meiner Zeit in Anspruch nehmen. Ich werd… Weiterlesen

Last edited 8 Monate her by RoXXie
Janna
wortberauscht
Reply to  RoXXie
7 Monate her

Hallooooo du Eine (=

Kekskrümel sind hier immer gern gesehen, hihi

Na da bin ich mal gespannt, wo wir dich hier gleich wieder lesen. Voll gepackt ja, aber ich liebe Rückblicke bei anderen sehr, da finde ich immer noch feine Infos oder tolle Beiträge, die sonst untergehen <3

Kerstin
wortberauscht
Reply to  RoXXie
7 Monate her

Hey RoXXie,
jaaa, genau deswegen lese ich ihn so gerne, er teilt viele Seitenhiebe in seinen Büchern aus und trifft immer den richtigen Ton dabei. Genau wie King, beiden folge ich auch bei Twitter.
Keksige Grüße zurück und komm gut in die neue Woche:-*

Emma Zecka
8 Monate her

Hallo ihr beiden,
da war bei euch einiges los.
Die „Gereon Rath“-Reihe von Volker Kutscher möchte ich auch bald weiterhören. Ich glaube, ich habe erst drei oder höchstens vier Bände gehört. Bisher hat mir die Reihe aber sehr gut gefallen.
Im November bin ich endlich wieder viel zum Hörbuch hören gekommen und habe fünf Hörbücher beendet. Mein Highlight war „Liebes Kind“, weil es schon lange keinen Thriller gab, der mich so sehr gepackt hat.
Ich wünsche euch einen hoffentlich entspannten Dezember!

viele Grüße

Emma

PS: Wer weiß, vielleicht lesen wir uns ja am Wochenende beim litnetzwerk wieder :)

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Emma Zecka
8 Monate her

Hallo liebe Emma,
bei „Liebes Kind“ waren wir zwei unterschiedlicher Meinung, Janna fand es eher semi gut, ich dagegen war total begeistert, auch durch die verschiedenen Stimmen, hat mich wirklich sehr abgeholt.
Die Gereon Rath- Reihe ist auch toll, zwischendurch mal eines das mich vorallem durch die Sprache schockierte, aber alles in allem wachsen die Figuren mit jedem Band. Viel Spaß beim weiterlesen oder hören :-)
Danke für deinen Besuch hier,
liebe Grüße von uns beiden und eine gute Zeit für dich:-*

Nico aus dem Buchwinkel
8 Monate her

Hallo ihr zwei =) Bei eurem Monatsrückblick fielen mir besonders Kerstins Worte auf. Kein Elan für Rezensionen, lieber Self-Care abends statt noch etwas „arbeiten“… das kann ich sehr gut nachvollziehen. So geht es mir gerade auch häufig. Leider habe ich keine so super Teampartnerin, die trotzdem Beiträge schreibt =) Aber was soll’s. Der Buchblog ist schließlich ein Hobby und soll Spaß machen. Wenn er das nicht tut, dann ist eine Pause auch angebracht. Finde ich gut, dass du dich nicht stressen lässt, Kerstin! Viele Grüße, Nico Mein Monatsrückblick PS: Mein Highlight diesen Monat war die Playstation 5… Die mich ehrlicherweise… Weiterlesen

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Nico aus dem Buchwinkel
7 Monate her

Hey Nico,
oh ja, du triffst es auf den Punkt, es muss Spaß machen, von daher bin ich auch wirklich entspannt, verzichte im Moment weitestgehend auf ReziEx (dabei gibt es noch soooo viele die ich gerne hätte) und setze mich dadurch nicht unter Druck.
Wir selbst haben erst seit Anfang des Jahres eine PS4 und hey, ich bin ein Feuerwehrauto gefahren, mit Tatütata und das war sehr entspannend, auch wenn mich die Kids hier bisschen ausgelacht haben ;-)
Komm gut in die neue Woche und bleib gesund,
Liebe Grüße

Sandra
8 Monate her

Huhu,
die Reihe von Volker Kutscher reizt mich auch immer mal wieder, aber ich habe sie noch nicht begonnen. Ansonsten habt ihr beide wieder einen tollen Lesemonat gehabt. :)

Ich freue mich nun mittlerweile sehr auf eine entspannte und ruhige Adventszeit ohne viel rumgerenne und hier noch ein Treffen mit Freundin A und da noch ein Treffen mit Freunden B und C… das mochte ich in den letzten Jahren zwar sehr, aber dieses Jahr wird es dann ganz besinnlich. Ein Buch, ein Tee und ich. :) Ich freu mich!

Liebe Grüße,
Sandra

Janna
wortberauscht
Reply to  Sandra
7 Monate her

Das wird dir privat ruhigste Adventszeit, die es bei mir je gegeben hat … aber ich verzichte gerne, wobei das bei einem Blick auf die Zahlen wenig hilft, zu viele doofe Menschen …

Bleib gesund!

LeseWelle
8 Monate her

Hallo ihr beiden! Bei der zusätzlichen Jahreszeit muss ich an Karneval denken. Oder sollte es besinnlich heißen? Okay, möchte nicht klugscheißern hier, deshalb zu eurem Rückblick. :) Viele tolle Bücher wieder bei euch. Und Kerstin, Der Fluch fand ich auch klasse. Habe damals zuerst den Film gesehen und dann das Buch gelesen und freue mich auf das Buch wenn es dann in meinem King Projekt dran ist. Wobei dieses momentan etwas ruht, höre nur bei ES weiter und habe länger nichts mehr gelesen. Aber ich mache mir ja keinen Druck. Toll, das du es ins BücherMagazin geschafft hast. Muss ich… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  LeseWelle
8 Monate her

Hallo du Eine <3

Neee nee nee, nix Karneval, die einzig wahre 5. Jahreszeit ist die Adventszeit! (=

Das ist ja nichts für mich, erst Film und dann Buch – meist reizt mich das Lesen einfach dann gar nicht mehr und umgekehrt bin ich meistens enttäuscht – ein Teufelskreis, denn widerstehen kann ich diesen Verfilmungen nicht …
Gibt es eigentlich King-Verfilmungen, die du nicht kennst?

Mukkelige Grüße!

LeseWelle
Reply to  Janna
8 Monate her

Ich möchte mich da jetzt nicht mit dir drüber streiten, welche die wahre 5. Jahreszeit ist ;) <3

Es gibt Filme, wo ich mich einfach frage, wie denn die Umsetzung ist, deshalb greife ich dann nochmal zum Buch. Umgekehrt ist bei mir seltener, außer momentan bei King. :)
Und ja, es gibt Verfilmungen die ich noch nicht kenne, zum Beispiel Feuerkind, den ich hier noch liegen habe. Aber ich möchte erst das Buch lesen. :D
:-*

Janna
wortberauscht
Reply to  LeseWelle
7 Monate her

Ich glaube da kommen wir auch nicht auf einen Nenner XD

Das mit dem „Erst das Buch“ kann ich absolut nachvollziehen!

christin
8 Monate her

Ehm, Frau Kerstin, ich hätte gerne mehr Infos zu Don Winslows Hörbüchern von da oben. Hab grad ne Hörbuchphase und bin offen für Ideen :D

Kerstin
wortberauscht
Reply to  christin
8 Monate her

Huhu Frau Christin, diese Hörbücher musst du nicht der Reihe nach hören, sind jeweils abgeschlossen. Kennst du schon Bücher von Winslow? Hier kommt nämlich die ein oder andere Person drinnen vor, dass machte den Kick aus, aber wie gesagt, sie hören sich auch gut ohne das Vorwissen. Es sind kurze Lebensausschnitte, immer geht es um Cops, Kriminalität, Drogen und um ganz viel Leben. Ich würde bis auf „Germany“ alle seine Bücher empfehlen, er zeichnet ganz viele Grautöne, es gibt jede Menge ganz böse Typen und solche die nicht unbedingt gut sind, es gibt viel Gewalt, in allen Richtungen, keine erhobenen… Weiterlesen

christin
Reply to  Kerstin
8 Monate her

Ich hab mich mal an ihm versucht, aber daaaaaamals hatte er nicht meinen Nerv getroffen. (hab noch ne andre Freundin, die totaler Fan von ihm ist) Also würdest du sagen: Hör rein, dann weißt du ob er was für dich ist? Oder hast ne andre Einstiegsdroge als Empfehlung? :D

Kerstin
wortberauscht
Reply to  christin
8 Monate her

Mmmh, also „Tage des Zorns“ ist ja ein echter Wälzer, ich würde sagen fang mit „The last Ride“ an, wenn dir das zusagt einfach alle anderen 5 aus dem Sammelband, die Reihenfolge ist total egal.
Oder „Die Sprache des Feuers“ , empfand ich sehr intensiv und gleichzeitig informativ und spannend ist es auch.
Jetzt bin ich irre gespannt ob du eines davon hörst und wie deine Meinung ist:-)

christin
Reply to  Kerstin
7 Monate her

The last Ride gibts auf spotify, dann werd ich da mal reinhören :3

Buchperlenblog
8 Monate her

Hallöchen ihr beiden! =)
Das sieht ja wieder nach einem tollen Lesemonat für euch beide aus ♥ Und herzlichen Glückwunsch an dich Kerstin, für den Auftritt im Bücher Magazin!

Mein persönliches Monatshighlight war im November ja Elmet von Fiona Mozley, dieses Buch hat mich irgendwie völlig mitgerissen (und ich bin froh, dass ich euch beide ja bereits drauf aufmerksam machen konnte :D)

Alles Liebe!
Gabriela

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Buchperlenblog
8 Monate her

Huhu liebe Gabriele,
Danke dir für die Glückwünsche:-*
In Sachen Elmet hat sich…ups, Janna liest mit…jaaa, das Buch hat uns beide sehr angesprochen. Ist ja bald Weihnachten;-)
Liebe Grüße und eine gute Zeit für dich

Christopher
8 Monate her

Super geschriebener und informativer Artikel :-). In diesen Blog werde ich mich noch richtig einlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Christopher
8 Monate her

Danke und viel Spaß beim Stöbern! (=

Aleshanee
8 Monate her

Schönen guten Morgen! Das sieht ja wieder nach einem gelungenen Lesemonat aus für euch beide! Über das Buch „Rebecca“ bin ich in letzter Zeit öfter gestolpert bzw. überhaupt Bücher der Autorin. Irgendwie macht es mich neugierig (auch durch die Verfilmung) aber die Rezensionen bisher konnten mich noch nicht so recht überzeugen, ob es was für mich ist. „Der Fluch“ von Stephen King kenne ich leider noch nicht. Ich hab ja schon viel von ihm gelesen, aber vieles eben auch noch nicht. Ich hab mir vorgenommen, jetzt im Dezember mal eine Liste zu erstellen mit allen King Büchern und nächstes Jahr… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
8 Monate her

Huhu (= „Rebecca“ ist wirklich gelungen atmosphärisch, kann ich wirklich nur empfehlen. Die Neuverfilmung ist aber leider wirklich schrecklich … klar müssen bei Buchverfilmungen auch Szenen leiden/verschwinden, aber da fehlt einfach zu viel! Die Hörspiele von Heitz fand ich sehr gut, kann zum Buch natürlich wenig sagen und kenne die Unterschiede der zwei Formate nicht. Bei „Die Flüsse von London“ konnte ich einfach nichts mit dem Prota Grant anfangen, der war mir zu sexualisiert unpassend zum Charakter … Ich habe Sonntag auch mit meiner Tochter gebacken und eigentlich bin ich ja eine absolute Weihnachtselfin, aber beruflich ist es so kräftezehrend… Weiterlesen

Aleshanee
Reply to  Janna
8 Monate her

Dann werd ich mir „Rebecca“ auf jeden Fall mal notieren! Neuverfilmungen sind ja leider nicht immer gelungen. Ich liebe z. B. den alten Poirot Krimi „Mord im Orientexpress“ mit Alber Finney wirklich sehr – die neue Verfilmung dazu aber total missglückt. An Die Flüsse von London kann ich mich gar nicht mehr so richtig erinnern, aber Grant war auch nicht so mein Fall. Allerdings hat mir auch der Handlungsverlauf und der Erzählstil nicht gefallen. Wie schön dass ihr auch gebacken habt! Ich hoffe, dass sich die Weihnachtsstimmung trotzdem bald einstellt und der Stress dich nicht so überrollt. Grade dann sollte… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
7 Monate her

Oh ja, bin gespannt wie dir „Rebecca“ dann gefallen wird!
Ich liebe Hercule, aber kenne die Verfilmungen gar nicht, außer eben die von dir erwähnte Neuverfilmung – the struggle is real *lach

Von der magischen Welt her mochte ich die Flüsse, aber ich eckte einfach zu sehr mit dem Prota an …

Ich werd mich langsam mal ein paar Weihnachtsfilme widmen, das sollte die Stimmung etwas hervorlocken und vielleicht schafft es Moore mit seinem Buch „Der törichte Engel“ ja auch auf seine Art und Weise ;)