#Zurückgeschaut 04/2022

Monatsrückblick № 70

Die Bücher stapeln sich, bekamen ein neues Zuhause, während es in der Küche duftet und eine niemals enden wollende Geschichte stand wieder im Fokus. Zum ersten Mal gibt es bei unserem zurückgeschaut auch ein vorausgeschaut.

#wortberauscht begleitende Worte

Kerstin

In meiner Leseliste findest du alle Titel des Jahres, diesen Monat habe ich keine Geschichte fertig gelesen und 1 Titel gehört:
1. „Swan Song – Nach dem Ende der Welt“ | Robert McCammon (Swan Song 1)
Eine Endzeit-Dystopie, manche machen aktuell einen großen Bogen darum, mich hat diese Geschichte aber fasziniert – vielleicht wegen dem Schimmer Hoffnung, die immer darinnen mitschwingt?

»Es sind nicht die äußeren Umstände, die das Leben verändern, sondern die inneren Veränderungen, die sich im Leben äußern.«

Wilma Thomalla / Deutsche Publizistin

Kerstin hört
„The Stand – das letzte Gefecht“
von Stephen King

Den Film habe ich vor Urzeiten einmal gesehen, das Buch dagegen nie gelesen. Als bekennende King-Leserin muss das Hörbuch jetzt sein. 54 Stunden bedeuten für mich viel Zeit im Garten, dabei macht mir das Hören besonders viel Spaß.

Janna

Bei meinen begleitenden Worten kannst du nachlesen, welche Titel ich dieses Jahr bereits entdeckte, im April habe ich zwei Geschichten gelesen und acht Titel gehört:
1. „Singularity“ | Joshua Tree
Eine gute Sci-Fi Geschichte, die unterhält, aber nicht lange im Gedächtnis haften bleibt.
2. Der Tod und das dunkle Meer“ | Stuart Turton
Sein Debüt (Rezension) gefällt mir besser, aber auch diese Geschichte konnte mich in ihren Bann ziehen und das Geheimnis um den Alten Tom machte mich äußers neugierig! Ich bin gespannt auf weitere Bücher von dem Autor.
3.-8. Nathalie Ames ermittelt | Ellen Barksdale (Tee? Kaffee? Mord! Titel 7-12)
Ich bin verzückt von dieser Reihe und als Hörbuch genau das richtige Format für mich. Cosy crime zum Abschalten.
9. „Die sieben Männer der Evelyn Hugo“ | Taylor Jenkins Reid
Nicht ganz solch eine intensive Sogkraft, aber nicht minder einnehmend als „Daisy Jones & The Six“ (Rezension)! Wieder hatte mich die Autorin nach wenigen Worten gepackt, mich zwischen Evelyn und Monique gesetzt und ich freue mich sehr auf weitere Geschichten der Autorin, die diverse Themen in ihren Büchern hineinflechtet.
10. „Das letzte Haus in der Nedless Street“ | Catriona Ward
Eine einnehmende Geschichte, die nicht von Vorurteilen bestimmt ist und sich erst nach und nach entblättert.

Verhalt dich wie ein Gast und geh einfach!

Post-it an meiner Pinnwand von meiner Schwester geschrieben

Janna liest
„schöne neue welt“
von Aldous Huxley

Oh ich weiß, viiiel zu spät zu dieser Party, aber gut Ding und so! Ich weiß nicht, warum ich diese Geschichte nicht schon vor Ewigkeiten las, aber nun werde ich mich in diese angebliche schöne neue Welt begeben.

| Der April in Beiträgen |

Briefrezension in anders

Vor kurzem begann Janna ihre Rezensionen in Briefform zu verfassen. Bei diesem Titel wird, von Beginn an, der Stil als Zeitungsartikel gehalten – angelehnt an den Stil der Autorin. In beiden Büchern hat sie Interviews integriert oder das Buch als ein Interview verfasst.

Die etwas andere Rezension

Die wartenden Geschichten

Alle drei Monate machen wir #SuBventur, das heißt wir schauen welche Titel neu einzogen, welche vom SuB geschnappt wurden und wie viele Titel direkt inhaliert wurden. Alle Fakten und aktuellen Zahlen sowie Titel findest du in unserem Update № 24 und hier findest du alle wartenden Geschichten auf zwei Klicks:
Kerstins SuBventur
Jannas SuBventur

Die Reihentitel

Keine Challenge, kein Jahresziel, kein festes Vorhaben. Dafür ein Überblick aller Reihentitel von Janna. *Klick hier*, falls du stöbern möchtest, es warten 35 Reihen mit 41 Titeln auf dich.

| dies & das |

Bei Janna gab es ein großes Aussortieren, da sie sich aufgrund eines Umzugs verkleinerte und nicht alle Bücher mitkonnten. Erschreckend war die hohe Zahl an Titeln, die wirklich nicht aus Platzgründen mit umziehen konnten, sondern weil sie inhaltlich absolut nicht mehr ansprachen oder eben nicht haften geblieben sind. Hier ein mittendrin der Umgestaltung, denn zuvor stapelten sich die gelesenen Titel im Schlafzimmer und die ungelesenen Bücher im Wohnzimmer – eine sehr wackelige Angelegenheit und so musste doch irgendwie was mit Regalen gemacht werden:

Von einem ganzen Bücherzimmer zu einer Bücherwand mit allen gelesenen und ungelesenen Büchern. Und einer Zwischenlösung namens Billy, denn die braunen Regale reichten nicht aus. Ganz Janna like erst das Nachher und dann das Vorher als zweites Bild:

Vom Teenie zum Twenty

Es war einmal ein kleines Mädchen. Betonung Jannas Tochter wurde 20 und dies wurde mit einem Red Velvet gefeiert! (zu lecker!)

Vorausgeschaut

2020 gab es den großen Namenswechsel, nun folgt im Mai eine weitere große Veränderung!

Beitrag teilen mit:
guest
11 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Gabi
9 Tage her

Hallo ihr Zwei,   The Stand ist einer meiner Lieblings-Kings. Den Film hab ich gesehen, aber das Buch liebe ich total. Außerdem mag ich Endzeit-Geschichten und bei The Stand kommt so einiges zusammen, was ich gerne mag. Da gibt es auch Anspielungen auf die Dunkle Turm Reihe. Kennst Du die, Kerstin?   Schöne neue Welt habe ich als Schülerin gelesen, genauso wie 1984 vor Orwell. Ich sollte die beiden Bücher nochmal lesen. Mit einigen Jahrzehnten mehr auf dem Buckel und einer Weiterentwicklung der Welt lesen sich diese Dystopien sicher nochmal ganz anders.   Die SUBventur haben Ayasha und ich glatt… Weiterlesen

Nicole Wagner
11 Tage her

Hallo :) Janna, da hast du interessante Titel gelesen. Deine Rezension zu „Die sieben Männer der Evelyn Hugo“ habe ich vorhin gelesen und bin schon gespannt darauf. Auch „Das letzte Haus in der Nedless Street“ liegt hier bereit. Mal schauen, wann ich dazu komme.  „Schöne neue Welt“ fand ich sehr gut. Das war bei uns Schullektüre, ist daher schon ewig her, dass ich es gelesen habe. Kerstin, wenn ich an „The Stand“ komme ich gleich wieder in die richtige King-Stimmung. Ich fand es – trotz der gewohnten langatmigen Anteile – sehr toll! Ich habe damals nur den Fehler gemacht und… Weiterlesen

Kerstin
14 Tage her

Huhu Ihr Lieben,

Ich liebe Cosy Crime und Evelyn Hugo möchte ich diesen Monat lesen. Daisy Jones habe ich abgöttisch geliebt.

Turton habe ich unterbrochen und will es weiterlesen, wenn es hier wieder etwas ruhiger geworden ist.

Liebe Grüße

Kerstin

Janna
wortberauscht
Reply to  Kerstin
14 Tage her

Huhu Kerstin,
jaaaa, wir beide stehen auf cosy crime *-* du magst die Reihe ja auch sehr und ich bin sehr gespannt auf deine Eindrücke zu Evelyn! Mit Daisy erging es mir wie dir <3
Der neue Turton? Hattest du sein Debüt gelesen?

Muckelige Grüße!

Sandra
18 Tage her

Hallo ihr beiden, bei „Der Tod und das dunkle Meer“ stimme ich dir voll zu Janna. Auch ich fand das erste Buch etwas besser, dieses hier aber nicht schlecht. Der Aufbau des ersten mit den immer wieder neuen Perspektiven war einfach besonders. „Die sieben Männer der Evelyn Hugo“ habe ich auch gelesen, fand es auch in Ordnung bis gut, aber es hat mich nicht umgehauen. Das andere Buch der Autorin kenne ich nicht, bin aber nun auch nicht neugierig geworden mehr von ihr zu lesen. Ich wünsche euch einen schönen Mai mit viel Lese- oder Hörzeit, gutem Wetter und schönen… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Sandra
17 Tage her

Huhu Samdra,
ich bin ja ganz verzückt von Reids Büchern *-*
Oh ja, bitte gutes Wetter, ich brauche die Sonne doch sehr und mein Balkon ist nun fertig für schöne Tage, Eiskaffee und Bücher (=

Muckelige Grüße!

Janna
wortberauscht
Reply to  Janna
14 Tage her

PS: sehe gerade meinen Vertipper, natürlich Sandra mit n und nicht m XD

RoXXie
18 Tage her

Guten Morgen ihr Lieben,

hach, wenn ich sehe, dass Kerstin gerade The Stand hört, erinnere ich mich daran, dass das Hörbuch auch noch auf meinem SuB liegt. :)

Janna, dir scheint es Taylor Jenkins Reid wirklich angetan zu haben. Dein Buch Die sieben Männer der Evelyn Hugo wartet noch auf meiner Wunschliste. Ich hoffe, dass noch mehr ihrer Bücher übersetzt werden. Und falls nicht, ach, dann dürfen sie vielleicht auch einfach im englischen Original einziehen. ;)

Mein Lesemonat April 2022 | In Retrospect
Cherrio
RoXXie

Janna
wortberauscht
Reply to  RoXXie
17 Tage her

Huhu meine Feine (=

Zu mindestens haben mich Daisy und Evelyn überzeugt, ich hoffe, es kommen weitere Bücher, die mich ebenso einnehmen. Ich mag den Flair den Reid in ihren Büchern entstehen lässt, ihre Figuren, die Themen <3

Muckelige Grüße!

RoXXie
Reply to  Janna
17 Tage her

Oh, ich habe Daisy Jones & The Six geliebt und regelrecht aufgesaugt. Damals hatte ich das Buch als ReziEx von NetGalley erhalten. Da ich aber so begeister war, durfte das Buch nochmal als Hardcover anziehen.

Ich bin auch echt gespannt, welche ihrer Bücher noch übersetzt werden. Ich bin ja der Meinung, dass Malibu Rising super interessant. Schauen wir mal, wann und ob es eine deutsche Ausgabe geben wird.

Cheerio

Janna
wortberauscht
Reply to  RoXXie
14 Tage her

Ich auch, wobei ich aber auch nicht schaue. Nicht das mich was anspricht und dann nicht übersetzt wird. Ich lese keine Fremdsprachen, ich muss dahingehend abschalten können, auch wenn sich vieles aus dem Kontext ergibt, falls Worte unbekannt sind. Aber ich in beruflich so kognitiv gefordert, da will ich das nicht auch beim Lesen.