#Zurückgeschaut 07/2021

Monatsrückblick № 63
Immer noch ruhig, aber da!

| Aktuelle Geschichte(n) |

Kerstin liest
„Kleine Paläste“
von Andreas Moster

Seit Monaten das erste Rezensionsexemplar und ich liebe, liebe, liebe dieses Buch.
Kein leichtes Thema, aber wie der Autor mit Worten spielt, fand ich schon bei „Wir leben hier, seit wir geboren sind“ (Kurzmeinung) großartig.

Janna hört
„Fremde Gäste“
von Sarah Waters

Noch habe ich 16 von 23 Hörstunden vor mir, bislang ist noch nicht viel geschehen und doch hat mich die Geschichte aufgrund der einnehmenden Atmosphäre eingenommen. Eine Liaison 1922 zwischen zwei rauen, der Ehemann und ein gemeinsames Haus sind der Rahmen und ich inmitten dieser Konstellation, die gerade erst ihren Anfang nimmt.

| Top & Flop des Monats |

Kerstin:
Mit „Von hier bis zum Anfang“ hat mich der Autor Chris Whitaker ganz viel an „Der Gesang der Flusskrebse“ von Delia Owens erinnert. Dieses Buch habe ich ebenfalls geliebt. Beide Geschichten haben Parallelen, sind aber im Grunde komplett unterschiedlich. Mich hat diese Behutsamkeit fasziniert, mit der von Verlust und Tod gesprochen wird. Gleichermaßen wird die Wut offenbart und es gab die ein oder andere Stelle, da war der Kloß im Hals sehr spürbar. Einen Flop hatte ich keinen.

Janna:
Trotz Abbruch gab es in diesem Monat keinen Flop für mich. Aktuell kann ich mich schwer auf komplexe und umfangreiche Geschichten konzentrieren, da sind Anthologien momentan perfekt und „Briefe aus dem Sturm“ von Nikas Erben konnte mich fast gänzlich einnehmen. Wie auch in „Sehnsuchtsfluchten“ (Rezension) hat jede Geschichte einen ganz eigenen Zauber und Schwerpunkt; „Herzgezeiten“, die dritte #SPbuch-Anthologie, steht nun weit oben auf meiner Wunschlist.

| Begleitende Worte |

Kerstin hat 1 Print gelesen und 7 Titel gehört:
1. „Die Detektive vom Bhoot-Basar“ | Deepa Anappara [#DiverserLesen]
Das Hörbuch hat eine Feuerwerk an Farben in mir ausgelöst, ganz großes Kino!
Die Thematik dahinter ist aber sehr ernst und wurde von der Autorin sehr authentisch beschrieben.
2. „Barrier Highway“ | Gary Disher [Constable Hirschhausen, Band 3]
Mittlerweile bin ich ein absoluter Garry Disher-Fan, auch wegen dem Setting in dieser kleinen, australischen Stadt.
3. „Tiefer Fjord“ | Ruth Lillegraven [#DiverserLesen]
Ein Thriller aus Norwegen, als Sensation angepreisen – da bin ich erst einmal skaptisch, aber ich muss sagen, es hat mir gefallen und beim Ende habe ich nicht schlecht gestaunt und vielleicht auch ein klein wenig (hysterisch) gekichert.
4. „Systemfehler“ | Wolf Harlander
Wenn Uve Teschner liest, bin ich immer ganz Ohr und dieses Buch des Autoren hat mir deutlich besser gefallen als „42 Grad“. Vorallem die sehr deutlich erkennbaren Parallelen zu menschlichen Verhaltensweisen in Ausnahmesituationen stachen hervor.
5. „Unter dem Sturm“ | Christoffer Carlsson
Ein genialer Coming-of-Age-Roman, der oft in den Zeiten umherspringt und trotzdem keine Fragen offen lässt, mochte ich sehr, auch da der Sprecher Julian Mehne eine angenehme Intonierung an den Tag legt.
6. „Von hier bis zum Anfang“ | Chris Whiteaker
Wenn dieses Hörbuch nicht mein Jahreshighlight wird!? Auch ein Coming-of-Age-Roman, aber sehr behutsam erzählt und voller Emotionen.
7.“ Die Tränen des Mörder“ | Mark Billingham [Tom Thorne, Band 2]
Bis dato hat mir noch jedes Buch des Autoren gefallen, es ist unterhaltsame Spannungsliteratur, mit gut ausgebauten Charakteren und so manchen sehr seltsamen Todesfällen.
———
Meine Leseliste
Meine SuBventur

Janna hat 1 Print gelesen und 5 Titel gehört:
1. „Rat der Neun – Gezeichnet“ | Veronica Roth [abgebrochen]
Ich glaube, die Geschichte ist eher etwas für jüngere Leser:innen oder schlichtweg keine für mich. Nicht schlecht geschrieben, der Plot ansprechend und doch konnte mich die Stimme des Hörbuchs nicht eingefangen.
2. „Das andere Mädchen“ | Christian White
Als Hörbuch genossen und somit keine Ahnung, ob das Print bei den Thrillern oder Romanen zu finden ist. Für Ersteres ist der Spannungsbogen nicht fesselnd genug und die psychologische Ebene nicht genügend ausgearbeitet. Die Geschichte selbst ist jedoch einnehmend und die Frage, ob Kim Sammy ist, steht über den Ereignissen. Was ist damals geschehen?
3. „alias Grace“ | Margaret Atwood
Wäre ich mir treu geblieben, hätte ich den Titel abbrechen müssen. Klischees und Schubladendenken. Und das Ende wenig überraschend, schade das mal wieder eine psychische Erkrankung erhalten muss.
4. „Anton hat kein Glück“ | Andreas Fröhlich
Ein schönes und unterhaltsames Hörbuch.
5. „Bis ihr sie findet“ | Gytha Lodge [Detective Chief Inspector Sheens-Reihe, Band 1]
Band 2 steht schon auf meiner Merkliste, denn mich hat endlich mal wieder eine Geschichte einnehmen können, die thematisch Richtung Krimi und Thriller geht.
6. „Briefe aus dem Sturm“ | Nikas Erben
Es wird noch eine Rezension folgen, ich kann diese Anthologie allen ans Herz legen, die Worte auf Papier lieben.
———
Meine begleitenden Worte
Meine SuBventur

| #wortberauscht |

Leben ist das was passiert, während du beschäftigt bist, andere Pläne zu machen.

Kerstins Quelle: John Lennon

Du bist so ein unglaublich toller und lieber Mensch, da fehlen mir manchmal echt die Worte dafür.

Man könnte vermutlich die liebe Janna auch auf einem Müllberg fotografieren und es kämen immer noch tolle Bilder dabei heraus.

Worte an Janna

| Kaffeeklatsch |

Alle drei Monate werfen wir und andere Leser:innen einen Blick in die Regale. Auch bekannt als SuBventur. Alle Geschichten die entdeckt wurden, nur kurz zu Besuch waren oder neu dazu kamen. Hat sich der Stapel verringert, ist er gewachsen oder stagnieren die Titel? All diesen Fragen haben wir uns gewidmet in unserem aktuellen Update.

Interview

Viel zu lange gab es kein Gespräch mehr mit Autor:innen und da bietet sich das Debüt von Babsi Schwaz doch geradezu an, um endlich mal wieder den etwas anderen Plausch zu beleben!

Keine vorgefertigten Fragen, ein Rezept, sowie eine Hörprobe sind der Rahmen und ganz viel Gespräch die Zeilen darin.

*Klick Mich*

#SuBtember

Da wir gekonnt unsere eigene Challenge #DasSuBabc ignorieren, haben wir uns was für September überlegt! 5 Wochen und 5 Aufgaben, einzige Voraussetzung ist, dass die Titel bereits darauf warten entdeckt zu werden. Was entdeckt werden darf, wie er Zeitraum ist und weitere Infos, erfährst du in unserem kommenden Beitrag am 28. August.

Das Blogding

Kreativ sind wir, Ideen haben wir. Zeit ist gering. Die Lust noch weniger existent. Das Bloggen ist unser Hobby und somit frei von Druck und Stress, zu mindestens im Hinblick auf die Veröffentlichungen von Beiträgen. Und so lassen wir es uns zu Worten zu zwingen, schreiben nur, wenn die Voraussetzungen stimmen. Wir werden auch wieder aktiver sein, wenn das Leben etwas ruhiger geworden ist.

Wir können nur hoffen, dass du als Leser:in erhalten bleibst.

Beitrag teilen mit:
guest
13 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
LeseWelle
1 Monat her

Hallo ihr beiden!
Ich fühle so mit euch, das momentan einfach keine Lust zum Bloggen da ist. Ich werde euch auf jeden Fall erhalten bleiben und hoffe bald auch wieder öfter bei euch vorbeizukommen.
Werde das auch gleich in die Tat umsetzen, indem ich zu eurer SuBventur rüber husche. ;)
Liebe Grüße
Diana

Janna
wortberauscht
Reply to  LeseWelle
1 Monat her

Hallo du eine :-*

Jaaaa, Lust ist halt nur etappenweise da, Zeit noch weniger … aber das wird wiederkommen, bei dir bestimmt / vielleicht auch <3

Hanno
2 Monate her

Kurzer Einwurf meinerseits:“Kleine Paläste“ fand ich mega gut. :)

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Hanno
2 Monate her

Hey Hanno,
Zufall das der Name auch einer Figur aus dem Buch gehört?
Mega trifft es perfekt.
Das Buch hat mich auch sehr begeistert.

Aleshanee
2 Monate her

Schönen guten Morgen ihr beiden! Manchmal ist es einfach ruhiger und zu etwas zwingen sollte man sich eh nie :) Gelesen habt ihr aber beide wieder viel und schön, dass euch die meisten Bücher auch gefallen haben – ich hatte im Juli zum Glück keinen einzigen Abbruch und auch keinen Flop! Gelesen hab ich keins von euren Büchern, aber „Rat der Neun“ hatte ich auch mal auf dem Schirm, aber nach den ersten Rezensionen hab ich gemerkt, dass das wohl eher nichts für mich ist … „Der Gesang der Flusskrebse“ hab ich noch vor mir. Da sind ja alle sehr… Weiterlesen

Janna
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
2 Monate her

Huhu Aleshanee!

Wir zwingen uns auch nicht, sind happy miteinander, da keine die andere stresst, das was online gehen soll <3

Naja, ein Print ist schon recht wenig, der Rest sind Hörbücher ;) Aber Geschichte ist Geschichte, egal welches Format.
Oh wundervoll, kein Abbruch, kein Flop – da luscher ich doch gleich mal!

„Rat der Neu“ ist glaube ich eher was für jüngere Leser:innen / Jugendliche, mich konnte es leider nicht catchen. Und mal über die eigenen Vorlieben lesen ist doch immer fein, oft sind da DIE Entdeckungen bei, ich wünsche s dir.

Muckelige Grüße!

Aleshanee
Reply to  Janna
2 Monate her

Ich hatte auch das Gefühl „Rat der Neun“ ist eher ein Jugendbuch und die reizen mich momentan so gut wie gar nicht. Da hab ich einfach eine zeitlang „zu viel“ gelesen, die sind mir grade einfach über.
Es gibt schon ab und an Ausnahmen, aber diese typischen Jugendbuch Fantasy oder auch Dystopie Geschichten haben zurzeit ihren Reiz für mich etwas verloren. Da wirkt alles sehr ähnlich gestrickt…

Kerstin
wortberauscht
Reply to  Aleshanee
2 Monate her

Kennst du schon „Von hier bis zum Anfang“?
Hat mich genauso begeistert wie „Der Gesang der Flusskrebse“ und geht auch so ein bisschen in diese Richtung.
Hab du auch noch einen schönen sonnigen August

Aleshanee
Reply to  Kerstin
2 Monate her

Nein, sagt mir tatsächlich nichts. Muss ich mir mal näher anschauen! Danke :)

Anja
Anja
2 Monate her

Bei uns ist es auch ruhig. Manchmal passt es einfach nicht.

LG
Anja

Janna
wortberauscht
Reply to  Anja
2 Monate her

Bei euch war ich auch schon eeeewig nicht mehr, hoffe das ich auch dahingehend bald wieder mehr Lust habe! Mal hier und dort bin ich, aber kaum aktiv mit Kommis und auch Beiträge an sich werden selten von mir gelesen. Es muss erstmal wieder Ruhe bei mir einkehren, aber bald habe ich zwei Wochen Urlaub auf Balkonien, wer weiß, ob da vielleicht ein wenig Raum für sowas ist. Ansonsten später, wenn es nicht mehr chaotisch ist bei mir.

Würde mich auf jeden Fall freuen, wenn wir wieder mehr in den Austausch miteinander gehen <3

Anja
Anja
Reply to  Janna
2 Monate her

Ich bin auch kaum noch virtuell unterwegs. Aber ja, mehrbAustausch wäre schön. Kommt ganz bestimmt wieder.

Haltet die Ohren steif Ihr Zwei.

Janna
wortberauscht
Reply to  Anja
1 Monat her

Das kommt wieder und bis dahin freu ich mich schon jetzt auf wieder mehr quatschen :-*