KeJa ohne Ke, was aus dem Wortrausch wird

nachdem sich kerstin verabschiedet hatte (Kerstin – mein Abschied), wurde ich gefragt, was dies nun für „KeJas Wortrausch“ bedeutet. ich bleibe. doch ohne kerstin kein KeJa. im hintergrund geschehen bereits veränderungen, gewisse bereiche werden nach und nach einander angepasst, hier und dort erhalten beiträge neue fotos, vieles wurde gelöscht. aber auch das, was sich nicht offiziell bemerkbar macht, ist bereits im wandel. ein neuer name ist in entstehung. bis ich jedoch mit den anpassungen und veränderungen soweit fertig bin und mit frischem kaffee in der hand wieder besuch empfangen kann, wird es noch etwas dauern.

es könnte sein, dass zuvor noch beiträge online gehen. ich lösche auch nicht gänzlich alle älteren beiträge, denn die entwicklung seit 2016 soll im kleinen noch erkennbar sein. ob ich auch zukünftig, bei der gesamten kleinschreibung bleibe, überlege ich mir gerade ernsthaft, oder spricht wegen des screenreadings etwas dagegen? Ich werde es nicht beibehalten.

vielmehr möchte ich auch gar nicht schreiben. ich wollte nur darauf hinweisen, dass dieser blog auch weiterhin zu lesen ist und zukünftig einige veränderungen sowie ein neuer name folgen werden.

Beitrag teilen mit:
guest
6 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Aleshanee
Aleshanee
1 Monat her

Hi Janna,

schön dass du weitermachen möchtest! :)
Die Kleinschreibung mag ich persönlich gar nicht, beim Lesen selber stört es mich nicht, aber es ist halt nicht „richtig“ *lach* Da stellt sich bei mir einfach was quer.

Liebste Grüße, Aleshanee

Sandra
1 Monat her

Hey Janna,

ich wünsche dir alles Gute, aber auch viel Spaß bei den Veränderungen!

Persönlich mag ich die Kleinschreibung nicht. Ich finde, sie erschwert mir das Lesen.

Liebe Grüße,
Sandra

Nico aus dem Buchwinkel
1 Monat her

Ich bin gespannt und wünsche dir auf dem Weg alles Gute!

Liebe Grüße,
Nico