Bookopoly – Jannas Versuch einer Umsetzung

Da bin ich nichtsahnend in den social medias unterwegs und dann macht mich Marlene auf ein Post von Jasmin aufmerksam, bei dem sie was von „Bookopoly“ erzählte. Ich war neugierig, erstöberte weiteres und dann verselbstständigte sich plötzlich alles. Gesehen, schockverliebt, umgesetzt!

Nur wie fange ich etwas an, von dem ich a) zum ersten Mal gehört habe und b) es keine wirklichen Vorgaben, Regeln oder Anweisungen gibt?
Im englischsprachigen Raum ist dies keine Neuheit und wird vor allem dazu genutzt, Geld zu sparen. In Deutschland ist es noch nicht weit verbreitet und konzentriert sich eher auf die Geschichten, die noch im heimischen Regal warten – SuB Abbau also. Perfekt!

Was auf solch ein abgewandeltes Monopolybrett gehört, ist nun sich selbst überlassen, also erst mal alle Materialien zusammen suchen und dann kreativ werden.
Andere Bretter haben eine helle Grundlage und sind auch weitaus bunter und verspielter als meines und mit vielerlei Bildern/Zeichnungen verziert. Meines hebt sich etwas ab, da ich schwarze Pappe verwendet habe und kaum Zeichnungen zu finden sind, sondern Text. Aber wenn du dir ebenfalls ein Brett machen möchtest, ist es ganz dir überlassen, wie du es gestaltest.

Leider hatte ich vor geraumer Zeit unsere zweite Monopoly-Ausgabe aussortiert. Viele nutzen solch ein Brett als Ausgang / Untergrund. Ich habe mir von einem großen Karton eine der Seiten geschnappt und mit der Vorlage meines Monopolybretts zugeschnitten (jaaahaaa, die „Nightmare before Christmas“ Edition!). Dann klebte ich schwarze Pappe rauf und begann, das Brett zu zeichnen.

Zunächst habe ich die Eckfelder gezeichnet, die etwas zu groß wurden. Somit wurden die neun kleineren Felder etwas schmal, doch meine für das Spiel ausgewählte Figur passt hinein. Von daher blieb es so.

Mittig kam der Name des Spiels und das Start-Kästchen habe ich als erstes platziert.

Ich weiß nicht, ob es zu erkennen ist, mein Zeichentalent ist eher gering, die Buchstaben B, K, P und L sollen je einen Buchrücken darstellen.

Beim Start-Feld habe ich noch einen Buchstempel als kleine Deko genutzt.

Da ich immer noch etwas ratlos war, wie ich meine Felder nenne und was auf die einzelnen Karten kommt, habe ich erst mal die Kartenfelder gestempelt. Dazu habe ich ebenfalls den Buchstempel, den ich für das Startfeld nutzte genommen. So sind auch ein paar „Bilder“ auf meinem Brett.

Ich machte mir Notizen, was wichtig ist und nicht vergessen werden darf, wie die Namen der Straßen:
> #SPbuch (Selfpublisher Titel)
> #WirLesenFrauen (Geschichte einer Autorin)
> Kleinverlag
> ebook
> Großverlag
> indiebook (SP-Titel oder Titel aus einem Kleinverlag)
Später kam noch #CoverMachenBuecher dazu: eine Geschichte, dessen Cover ich liebe

Neben zwei Würfeln brauchst du auch eine Figur, um von Feld zu Feld zu ziehen.

Welche Figur oder welcher Gegenstand als Spielfigur dient, ist auch individuell. Ich hatte noch einen Schlaubi-Schlumpf mit Buch unter dem Arm und einer Brille auf der Nase – perfekt für mich, denn beides trage ich auch!

Es waren immer noch Felder frei. Die Ecken, die Bahnhöfe und vor allem die Karten selbst.
In die vier größeren Eckfelder kamen:
> Start
> Raus aus der Komfortzone
> Ein (Hör)Buch deiner Wahl
> Beginne eine neue Reihe
Ein Gefängnis gibt es bei mir nicht. Die Komfortzone soll für Genres oder Themen sein, die bereits hier bei mir stehen, aber nicht bevorzugt gelesen/gehört werden.
Dann gibt es noch die Kartenfelder die mit einem Ausrufezeichen und einem Fragezeichen gekennzeichnet sind und noch acht weitere Felder:
> Sparschwein: 5€ muss ich mir beiseite legen/ansparen
> SuB-Leiche: Eine Geschichte die schon lange Zeit drauf wartet entdeckt zu werden
> TB: ein Taschenbuch
> HC: ein Hardcover
> Weniger als 250 Seiten
> Mehr als 500 Seiten
> WuLi Kauf: ich darf mir eine Geschichte von meiner Wunschliste gönnen
> Re-read: ein Buch das ich bereits kenne nochmal lesen
Die Karten habe ich in zwei Kategorien eingeteilt und jeweils 16 Stück erstellt:

! Aktionskarten !

  • Poste bis zu fünf Emojis die zu deiner aktuellen Geschichte passen
  • Würde sich dein aktueller Prota mit deinem vorherigen Prota verstehen? Begründe!
  • Poste ein Cover das dich zum Kauf verführt hat und begründe deine Wahl
  • Ein Gericht nach Backen/Kochen oder ein passendes heraussuchen
  • Poste dein Lieblingszitat aus deiner aktuellen Geschichte
  • Poste den ersten Satz deiner aktuellen Seite
  • Mache ein Foto von all den erwürfelten Geschichten
  • Finde jemanden zum gemeinsamen Lesen
  • Lies den ersten Satz deiner aktuellen Geschichte vor
  • Erzähl eine der erwürfelten Geschichten anhand des Klappentextes selbst
  • Mache eine Umfrage, welche drei deiner erwürfelten *Bücher zuerst *gelesen werden soll /*Hörbuch
  • Beschreibe deine aktuelle Geschichte mit vier (Schlag)Worten
  • Suche für deine aktuelle Geschichte ein passendes Lied
  • Welche Szene deines zuletzt gelesenen Buches war besonders emotional? Warum?
  • Stell dein zuletzt ausgelesenes Buch in einer Instagram-Story vor
  • Greif zu einem ausgelesenem Buch und setze es für ein Foto in Szene

? Lesekarten ?

  • Hörbuchregalbrett: Das 5. Hörbuch von links
  • Eine Geschichte mit einem Tier
  • Rechtes RuB-Regal: Oberstes und drittes Regalbrett, 5. Buch von links
  • Ein geschenktes Buch
  • Außerhalb Europas
  • Schnapp dir einen Roman
  • Greif zu einem Thriller
  • Eine kriminelle Geschichte
  • Eine dystopische Geschichte
  • Linkes RuB-Regal: 2. Regalbrett von oben, 3. Buch von links
  • Ein Cover das vorrangig von einer Farbe bestimmt wird
  • Schnapp dir eine Science-Fiction Geschichte
  • Ein Reihenbuch, aber nicht der erste Band
  • Eine Geschichte von dessen Autor:in noch nichts von dir gelesen wurde
  • Greif zu einer Fantasy Geschichte
  • Eine Geschichte die erstmals vor 2010 erschien

Wann oder wie oft gespielt wird, ist individuell. Manche machen es nach Jahreszeiten, andere je nach Bedarf. Ich werde mich an unserem Update zur SuBventur orientieren und immer am 14. jeden dritten Monats verschiedene Titel erwürfeln, die bis zur nächsten SuBventur gelesen oder gehört werden sollen.
Somit spiele ich immer im Januar, April, Juli und Oktober.

Mein hergestelltes Brett ist für (m)einen RuB-Abbau und eine:n Spieler:in gedacht, aber ich glaube es könnte auch zu einem Spiel für mehrere Spieler:innen gestaltet werden. Spontane Ideen folgen vielleicht noch, denn aktuell kreiert sich sehr eigenwillig eine andere Spielabwandlung in meinem Kopf. Vielleicht folgt da noch was, mal schauen.

Ich habe dank Input einer anderen Spielerin mein Start-Feld nachträglich verändert. Einmal mit der Figur übers Spielfeld ziehen und was passiert nach dem letzten Wurf? Was geschieht, wenn ich über Start gehe oder genau darauf lande?

Ich habe mich für „3, 2, 1 …“ entschieden, zumal es gut zum Ausgangsfeld passt.

Für mich wird dieses Feld verschiedene Bedeutungen haben, die mir spontan einfallen. Zum Beispiel:

3. Buch aus dem 2. Regal aus der 1. Reihe (Ja, ich habe mehrere Regale unbekannter Geschichten).

Oder ich überlege mir 3 Bücher, 2 Personen und ziehe 1 Los, wer von beiden einen Titel wählen darf …

Mein erster Gang durch Bookopoly Town:


Weitere Inspiration zu #Bookopoly-Brettern findest du hier, alle auf deutsch:
> Pandaversum
> Mallefitzisches Gedankengut
> Let ´em eat books

Wirst du dir auch solch ein Brett kreieren?
Hast du vielleicht sogar bereits eines?

Beitrag teilen mit:

20
Ein Blog lebt von der Interaktion, also immer her mit Deinen Gedanken! Wir freuen uns auf Deinen Kommentar & den Austausch mit Dir!

avatar
Jasmin
Gast

Hey Janna,
wie schon bei Twitter gesagt, finde ich dein Brett echt toll gestaltet.
Ich bin schon gespannt welche Bücher uns im nächsten Jahr alles erwarten werden.

Liebe Grüße
Jasmin

Babsi
Gast

Wow!
Einfach nur cool diese Idee. Und deine Umsetzung finde ich auch echt super.
Ich kann mir noch nicht ganz genau vorstellen, wie man das spielt, aber ich bin sehr gespannt. :D
Berichtest du im Januar darüber wie du gespielt hast?

Liebe Grüße,
Babsi

LeseWelle
Gast

Hallo Janna,
mir gefällt dein Brett sehr gut, besonders weil es was anderes ist und mit schwarzer Pappe. :)
Bin gespannt wie dein SuB-Abbau damit voran geht. Vielleicht würde ich auf dein Angebot zurück kommen auch mal für mich zu würfeln, aber momentan denke ich eher nicht. Aber ich wünsche dir viel Spaß! :-*
Diana

Nicole
Gast

Wow, ich bin von dieser Kreativität beeindruckt! Ein sehr interessanter Beitrag. Ich hoffe, du berichtest mal, wie es so für dich läuft bzw. gelaufen ist.

Liebe Grüße,
Nicole

Kathrin
Gast

Wow, da hast du dir wirklich eine Menge Arbeit gemacht. Aber es ist ein spannender Ansatz, gerade um den SUB abzubauen und Vielfalt ins Lesen zu bringen. Meine Lektüreauswahl hängt immer sehr von meiner aktuellen Situation, Konzentration und thematisch aktuellen Interessen ab. Daher greifen wir bei mir Challenges und Methoden wie Bookopoly nicht – ich fühl mich dann in meiner Buchauswahl direkt eingeschränkter. Trotzdem glaube ich, dass so etwas auch eine Menge Spaß macht :)

Pink Anemone
Gast

Ich finde das sooooo genial!!! Nun muss ich auf die Suche nach Pappe gehen und mir auch etwas überlegen..oder ich klaue einfach so nen bissl von Dir. Du hast mich gestern echt angefixt damit und Du warst auch wirklich ziemlich flott beim Umsetzen. Kaum habe ich die ersten Tweets gelesen…schwupps…kommst Du schon mit einem gebastelten Bookopoly um die Ecke XD Jedenfalls wäre das wirklich ideal, um den SuB zu minimieren, anstatt zu maximieren, was ja meine bevorzugte Vorgehensweise ist *g*. Jedenfalls muss auf jeden Fall erstmal ein Karton bei mir einziehen und dann sollte ich auch so kreativ sein wie… Read more »

Janicorn
Gast
Janicorn

Hallo,
Ich habe im Sommer diesen Jahres mit Bookopoly angefangen und ich kann es immer kaum erwarten bis der nächste Monat anfängt, damit ich wieder spielen kann :).
Seit dem lese und schaue ich sehr gerne alles mögliche über Bookopoly. Dein Spielbrett sieht sehr schön aus.
Lg Jana

Ariane
Gast

Hallo,
seit du erste Versionen auf Twitter gepostet hast, bin ich schon am überlegen, wie ich den SuC Abbau damit vorantreiben kann. Ich werde dich also gnadenlos als Vorbild nutzen.
LG
Ariane